Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Werner und Rangnick am Spendentelefon: RB-Duo sammelt bei ein „Herz für Kinder”

Telefonmann: Timo Werner bei der Spendengala „Ein Herz für Kinder”

Telefonmann: Timo Werner bei der Spendengala „Ein Herz für Kinder”
Copyright: Peter Müller/Ein Herz für Kinder/dpa

Nur vier Stunden nach der 0:3-Pleite beim SC Freiburg waren Timo Werner und Ralf Rangnick schon wieder gefragt. Nicht auf dem Rasen, sondern am Spendentelefon bei der Gala „Ein Herz für Kinder”.

Zum 40-jährigen Jubiläum der Hilfsaktion „Ein Herz für Kinder” haben Prominente wie Boris Becker und die Klitschko-Brüder rund 18,5 Millionen Euro für notleidende Kinder und Familien gesammelt. Die Summe ist höher als in den vergangenen zwei Jahren. Bei der live im ZDF ausgestrahlten Gala nahmen am Samstagabend rund 60 Stars am Telefon Geldbeträge von Fernsehzuschauern entgegen. Außerdem kündigten mehrere Unternehmen Großspenden an.

Timo Werner: „Anrufer bemängelt, dass die Musik zu laut sei”

Unter den Promis waren auch Nationalspieler Timo Werner und RB-Trainer und -Sportdirektor Ralf Rangnick, die vier Stunden nach der Niederlage von RB Leipzig beim SC Freiburg im Berliner TV-Studio in Adlershof saßen und fleißig Spenden sammelten. Dabei machte Werner auch interessante Erfahrungen mit den Spendern: „Vorhin bemängelte ein Anrufer, dass die Musik hier zu laut sei”, lachte Werner.

Schuld an dem „Radau” auf der Bühne hatten unter anderem Kult-Rocker Udo Lindenberg und Tatort-Kommissarin Maria Furtwängler, die im Partnerlook sangen. Außerdem präsentiert die mehrfache Grammy-Gewinnerin Dionne Warwick ihren Hit „That’s What Friends Are For” – zusammen mit dem Elektropop-Duo Glasperlenspiel und Songwriter Nico Santos.

Rangnick nimmt regelmäßig bei Spenden-Aktionen und -Galas teil und hat auch eine eigene Stiftung, die sich unter anderem für die Situation an Leipziger Grundschulen einsetzt. (RBlive/dpa/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren