RB Leipzig

Für zwei Jahre: RB Leipzig verleiht Talent Frederik Jäkel nach Belgien

Von (RBlive/ukr) 14.07.2020, 21:39
Hat viel von Julian Nagelsmann gelernt: Frederik Jäkel.
Hat viel von Julian Nagelsmann gelernt: Frederik Jäkel. imago/Picture Point LE

RB Leipzig hat Nachwuchs-Nationalspieler Frederik Jäkel für zwei Jahre an den belgischen Erstligisten KV Oostende verliehen. Das teilten die Klubs am Nachmittag mit. Der zentrale Innenverteidiger wechselt zu seinem bisherigen U19-Trainer Alexander Blessin, der seinen neuen Job bei Oostende begonnen hat.

„Ich habe gehört, die belgische Liga sei sehr körperlich und hart, ich werde mein Bestes geben”, sagte Jäkel zum Einstand. Oostende wolle „eine sehr ähnliche Spielphilosophie wie RB Leipzig pflegen. Ich kenne das Spiel und den Trainer sehr gut”, so der 19-Jährige.

Jäkel kommt aus Dommitzsch in der Nähe von Leipzig und trainierte in der abgelaufenen Saison häufig bei der ersten Mannschaft von RB mit. Bei Rasenballsport halten sie große Stücke auf den langen Abwehrspieler. Jäkel soll in Belgien „wichtige Erfahrungen im Profi-Bereich sammeln, um den Kader der Roten Bullen nach seiner Leihe nachhaltig verstärken zu können”, erklärte der Klub. Und an Jäkel gerichtet: „Wir freuen uns schon jetzt auf deine Rückkehr!”

Auch Talent Tom Krauß war in Belgien, um sich einen Eindruck von Oostende zu machen. Doch diesen Transfer verkündete der Küstenklub nicht, stattdessen wurden noch zwei andere Spieler vorgestellt. Warum mit Krauß (bislang) keine Einigung erzielt wurde, ist nicht bekannt.