RB Leipzig

11 Millionen für RB Leipzig: Gladbach kauft Wolf nach Einsatz gegen Köln

Von (RBlive/msc) 01.02.2021, 09:00
Hannes Wolf durfte gegen Union Berlin 90 Minuten spielen.
Hannes Wolf durfte gegen Union Berlin 90 Minuten spielen. imago/Contrast

Hannes Wolf hatte sich bei RB Leipzig unter Julian Nagelsmann nicht durchsetzen können und war ein Jahr nach dem Kauf von Red Bull Salzburg wieder geflohen. Per Leihe zog es ihn zu Ex-Trainer Marco Rose nach Mönchengladbach, wo er häufiger spielt. Noch verpasste er keinen Spieltag, aber durfte erst drei Mal die volle Distanz gehen. In Zahlen hat sich das bislang fast nur im Spiel gegen RB Leipzig ausgedrückt, wo ausgerechnet er den Siegtreffer erzielte. Laut Bild-Zeitung werden die Fohlen aus dem Leihvertrag nun trotzdem einen Kauf machen.

Spiel gegen Köln aktiviert Kauf-Klausel von Hannes Wolf

Per Option kann Borussia Mönchengladbach ihn für weitere 9,5 Millionen Euro fest verpflichten, 1,5 Millionen beträgt die Leihgebühr. Sollte er im Derby gegen Köln zu seinem 20. Einsatz kommen, wird die Klausel automatisch gezogen. Passiert dies nicht, so ist er noch bis 2024 an RB Leipzig gebunden. Wolf selbst hält sich mittlerweile in der Öffentlichkeit zurück, die er bei RB gerne noch gesucht hat. Und konzentriert sich darauf, fit zu bleiben. "Dann werde ich auch auf meine Einsätze kommen, gute Spiele abliefern und den einen oder anderen Scorerpunkt sammeln", zitiert ihn die Bild-Zeitung. Sein Trainer bleibt geduldig. "Er hat viel Zeit durch Verletzungen verloren - wir sollten ihm alle Zeit geben", so Marco Rose.