RB Leipzig

25, 16 und 3 - Bayerns Müller und RB Leipzigs Nationalspieler Klostermann und Halstenberg bekommen beim DFB für die EM neue Rückennummern

Von (6) und Toni Kroos (8) behalten ihre angestammten Trikots. (RBlive/hen, dpa)
25.05.2021, 15:53
Die 13 ist Geschichte. RB-Profi Lukas Klostermann erhält neue Rückennummer
Die 13 ist Geschichte. RB-Profi Lukas Klostermann erhält neue Rückennummer imago images/Matthias Koch

Thomas Müller bekommt nicht seine alte Rückennummer zurück. Der Rückkehrer ins deutsche Nationalteam hatte bis zu seiner Ausbootung nach der WM 2018 die "13" auf seinem Trikot getragen, die zu einer Art Markenzeichen für den Mittelfeldspieler des FC Bayern wurde.

"Halste" übergibt an "Klosti"

Wie der DFB bekanntgab, muss sich der 32-Jährige ab sofort mit der 25 auseinandersetzen. Immerhin, diese Nummer trägt er auch beim Rekordmeister.

Kann Lukas Klostermann deshalb die 13 behalten? Nein. Auch RB Leipzigs Nationalspieler ist die Rückennummer los, die er bei seinem Debüt im März 2019 erhalten hatte. Der Abwehrspieler der Sachsen bekommt für die EM die 16 übergestülpt, die er wiederum von seinem Vereinskollegen Marcel Halstenberg übernimmt; "Halste" erhält dafür die 3. Neuer 13-Träger ist der Gladbacher Jonas Hofmann.

Hummels darf wieder in die 5

Mats Hummels hingegen bekommt als zweiter prominenter Rückkehrer seine Nummer 5 zurück, die er sowohl beim WM-Triumph 2014 wie auch beim WM-Debakel 2018 trug.

Kapitän Manuel Neuer hat traditionellerweise als Stammtorwart die Nummer eins. Dass Bernd Leno die 12 und Kevin Trapp die 22 bekam, lässt möglicherweise Rückschlüsse zugunsten Lenos in der Reihenfolge der Neuer-Stellvertreter zu. Bundestrainer Joachim Löw hatte bei seiner Kadernominierung am vergangenen Mittwoch dem bei Spielern wie Fans beliebten Thema aber nicht zu viel Bedeutung geben wollen. «Mit sowas beschäftige ich mich nicht. Manchmal weiß ich bei den Turnieren nicht mal, welcher Spieler eigentlich welche Nummer hat», sagte der 61 Jahre alte Bundestrainer.

Kevin Volland bekommt bei seiner Rückkehr ins Nationalteam nach fast fünf Jahren die klassische Mittelstürmer-Nummer 9. Die Stammkräfte Joshua Kimmich