RB Leipzig

Älteste Startelf seit 2014: RB Leipzig kommt in die Jahre

Von Ullrich Kroemer 16.01.2021, 20:48

Es ist noch gar nicht so lange her, da pflügte RB Leipzig mit der jüngsten Mannschaft der Konkurrenz durch Liga und Champions League. Im Mai 2019 schickte Ralf Rangnick in Bremen eine Elf aufs Feld, die im Schnitt 22,6 Jahre alt war. Die zweitjüngste des vergangenen Jahrzehnts in der Bundesliga überhaupt.

Die jüngsten und ältesten Startformationen von RB Leipzig bei transfermarkt.de

An diesem Samstag nun beim 2:2 in Wolfgsburg stellte RB unter Nachfolger Julian Nagelsmann auch einen Vereinsrekord auf: Beim VfL begannen die Leipziger mit der ältesten Startelf seit dem Aufstieg in die Bundesliga. 26,4 Jahre betrug der Altersschnitt. Längst haben Peter Gulacsi und Kevin Kampl (beide 30), Marcel Halstenberg und Emil Forsberg (beide 29), Willi Orban (28) und Marcel Sabitzer (26) ein vergleichsweise gesetztes Alter.

Ältere Mannschaft zuletzt 2014 unter Zorniger

Zuletzt trat Rasenballsport am 17. Dezember 2014 in der 2. Liga beim 0:0 gegen den VfR Aalen mit einer älteren Startformation an. Damals beorderte Trainer Alexander Zorniger Kicker mit einem Durchschnittsalter von 26,7 Jahren auf den Rasen. Fabio Coltorti (34), Marvin Compper (29) und Sebastian Heidinger waren die Alterspräsidenten.

In den Saisons danach verjüngte Rangnick die Mannschaft radikal. Aktuell stellen die Sachsen längst nicht mehr die jüngsten Aufgebote. Der 1. FC Köln (23,3) und der VfB Stuttgart haben deutlich jüngere Teams in dieser Saison ins Rennen geschickt. Auch Ausdruck der veränderten Strategie unter Nagelsmann und Sportdirektor Markus Krösche, auch auf die Erfahrung der Etablierten zu setzen, um RB Titelreife zu verleihen.

Der Nimbus des jüngsten Teams ist also dahin. Ebenso die Erzählung vom Lehrling Leipzig, der seine Erfahrungen erst sammeln muss. Doch wie sagte Keeper Gulacsi im Interview so schön? Das Team sei nicht „dem Alter nach jung sind, sondern mental, was die Erfahrung vieler immer noch junger Spieler bei uns auf Toplevel anbetrifft.” Und überhaupt: Für Titel sei „nicht das Alter der Mannschaft ausschlaggebend, sondern die Mentalität”.

(RBlive/ukr)