1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Auf der letzten Rille zum 3:2 gegen FCA: Die RB-Profis in der Einzelkritik

Die RB-Profis in der einzelkritikAuf der letzten Rille

Von Martin Henkel 16.04.2023, 08:00

So haben wir die Spieler von RB Leipzig beim 3:2 gegen den FC Augsburg gesehen:

Janis Blaswich: Hatte bei beiden Treffern keine Abwehrchance, war ansonsten mit scharfen Sinnen auf seinem Posten und parierte einmal gut gegen einen Freistoß von Maier (45.). Note: 3.

Lukas Klostermann: Spielte für den verletzten Simakan, sein erster Startelfeinsatz seit dem 3:0 gegen Wolfsburg Anfang Februar. Stand seinen Mann, machte keine Fehler, war gut eingebunden und hellwach. Note: 3.

Willi Orban: War unsortiert beim 0:1, als Maier sich zwischen ihn und Gvardiol schob, um zum frühen 0:1 zu treffen. Straffte sich danach, aber die vielen Unzulänglichkeiten gerade nach der Pause gingen auch auf sein Konto. Note: 3,5.

Josko Gvardiol: War beim 0:1 schlecht postiert und auch beim 2:3 in Nähe des einschießenden Vargas. Dazwischen mit ordentlichem Defensivverhalten, nach vorn ab und an gefällig, ohne groß aufzufallen. Note: 3,5.

Benjamin Henrichs: Verursachte den Angriff zum 0:1, weil er ein Zuspiel in die Beine des Gegners prallen ließ. War danach besser im Spiel, hatte viel Power und Elan. Legte Werner das 2:1 auf. Note: 3.

Kevin Kampl: Gutes Spiel des Routiniers. Er schoss das 1:0, sein erster Treffer seit Juli 2020, und legte Werner mit feinem Lupfer das 3:1 auf. Baute wie alle RB-Spieler in der zweiten Hälfte physisch so ab, dass Augsburg über weite Strecken dominieren konnte. Note: 2.

>>>Lesen Sie hier: Die Stimmen zum 3:2 gegen Augsburg

Amadou Haidara: War bis zur Pause gefällig, danach Teil der Unordnung im RB-Positionsspiel. Note: 3,5.

David Raum: Holte sich seine fünfte Gelbe Karte ab, fehlt deshalb gegen Leverkusen. War ansonsten unauffällig. Keine Vorlage zu irgendwas im Offensivspiel, nach hinten solide. Note: 3,5.

Dominik Szoboszlai: War diesmal unauffällig. Schien mit der ersten Torchance in der 3. Minute seine Munition für diesen Nachmittag verschossen zu haben. Note: 4.

>>>Lesen Sie hier: Werner schießt sich in Club der 100

Timo Werner: Feiner Stürmerauftritt des Nationalstürmers. Schoss zwei Treffer (Nr. 99 und 100 in der Liga) und legte Kampl das 1:1 auf. War nach der Pause so gut wie nicht mehr in Aktion, holte sich dafür einen Rüffel vom seinen Trainer ab ("Timo, war auch auf dem Platz, als es schlecht bei uns lief"). Note: 2.

Dani Olmo: Starker erster Startelfeinsatz des Spaniers seit dem 6:1 gegen Schalke Ende Januar. Leitete das 1:1 ein und war ansonsten immer für eine gute Idee da und zu haben. Note: 2,5.

* Wir bewerten nur Spieler, die vor der 70. Minute eingewechselt wurden.

></div><div class=