Sieben Neue gegen Hannover

Olmo und Nkunku für den Pokaltraum: RB Leipzig bietet alle Stars auf

Von ukr 02.03.2022, 17:51
Zaubern heute in Hannover: Dani Olmo und Christopher Nkunku
Zaubern heute in Hannover: Dani Olmo und Christopher Nkunku (imago/Eibner)

RB Leipzig geht im DFB-Pokal-Viertelfinale bei Hannover 96 (18.30 Uhr) all in und bietet nicht etwa eine Kämpferelf wie in Bochum auf, sondern die spielstärkste Formation mit allen Stars.

Dani Olmo und Christopher Nkunku rotieren ebenso wie Stürmer André Silva und Spielmacher Kevin Kampl zurück in die Startformation. Als Rechtsverteidiger darf Benjamin Henrichs beginnen, der gegen Bochum den Siegtreffer vorbereitete. Insgesamt tauschen die Leipziger im Vergleich zum Ligaspiel auf sieben Positionen.

Henrichs hatte bei DFB.de bestätigt, dass RB Leipzig auch aus Spielersicht Topfavorit auf den Pokaltitel sei. „Ja, ganz klar ja”, hatte er auf die Frage geantwortet. „Ich spüre das sehr, das war bereits im vergangenen Jahr so. Da wir bereits in der vergangenen Saison das Finale erreicht, allerdings nicht gewonnen haben, wollen wir das jetzt umso mehr. Es wäre toll für den Verein, wenn am Ende der Saison der erste Titel herausspringt.”

Trainer Domenico Tedesco kann derzeit auf alle Spieler zurückgreifen – eine Luxussituation für RB Leipzig. Aktuell muss der Coach in jedem Liga- und Pokalspiel drei Spieler aus dem Kader streichen. Am vergangenen Wochenende war unter anderem Kampl gar nicht mit zum Auswärtsspiel gefahren. Diesmal trifft es Hugo Novoa und Sidney Raebiger sowie den dritten Keeper und Ex-Hannoveraner Philipp Tschauner.

Dominik Kaiser spielt gegen Ex-Klub RB Leipzig

96 beginnt natürlich mit Ex-RB-Legende Dominik Kaiser im defensiven Mittelfeld:

Hannover 96 gegen RB Leipzig: Die Aufstellungen

RB Leipzig: Gulacsi – Simakan, Orban, Gvardiol – Henrichs, Kampl, Laimer, Angeliño – Olmo, Nkunku – Silva.

Hannover 96: Zieler - M. Franke, Ondoua, Krajnc, Muroya, Hult - Diemers, Kaiser, Kerk - Maina, Beier.

></div></div><div class=