RB Leipzig

Bruno Lage: "Wir sind Benfica Lissabon. Wir spielen auf Sieg."

Von (RBlive/ mki) 26.11.2019, 11:42
Benfica-Coach Bruno Lage will bei RB Leipzig auf Sieg spielen.
Benfica-Coach Bruno Lage will bei RB Leipzig auf Sieg spielen. imago images / Xinhua

Benfica Lissabon ist aktuell Letzter in der Gruppe G der Champions League. In drei von vier Spielen gingen die Portugiesen als Verlierer vom Platz. Nur das Heimspiel gegen Olympique Lyon konnten sie gewinnen. Mit drei Punkten ist man aktuell von einem Überwintern in der Königsklasse weit entfernt.

Benfica Lissabon will und muss bei RB Leipzig auf Sieg spielen

"Unsere Herangehensweise wird ähnlich wie im Hinspiel sein. Nämlich zu beobachten, was sie mit und ohne Ball machen und auf Sieg zu spielen", erklärt Benfica-Coach Bruno Lage vor dem dem Spiel in Leipzig im Interview mit BILD. "Vor dieser Ambition dürfen wir uns nicht verstecken und das ist auch unsere Verantwortung, denn wir sind Benfica Lissabon."

Im ungünstigsten Fall reicht Benfica Lissabon nicht mal ein Sieg in Leipzig, um noch Chancen auf das Champions-League-Achtelfinale zu haben. Falls Benfica 'nur' mit 1:0 gewinnt, aber Lyon gleichzeitig in St. Petersburg siegreich bleibt, ginge es für Lissabon im abschließenden Gruppenspiel am 10. Dezember gegen Zenit nur noch um Platz 3 und die Europa League.

RB Leipzig mit Potenzial, das zu Trophäen führen kann

Aufgeben will Bruno Lage angesichts der Ausgangssituation aber nicht. "Wir werden um die ersten beiden Plätze kämpfen", kündigt er vor dem Spiel bei RB Leipzig an. Respekt hat er vor allem vor den RB-Stürmern Timo Werner und Yussuf Poulsen, die im Hinspiel den Unterschied gemacht hätten. Ob Poulsen gegen Benfica mitwirken kann, ist noch unklar.

RB Leipzig sieht der Coach von Benfica derweil in einer sehr guten wirtschaftlichen und sportlichen Ausgangssituation. RB sei ein "Klub mit großen finanziellen Potential, das auch für den Kampf um Trophäen reicht". Zudem verfüge der Verein auch über "die Strukturen, um viel mit den Spielern aus der Akademie zu arbeiten".