RB Leipzig

Die mögliche Aufstellung (Startelf) von RB Leipzig gegen Union Berlin: Silva als einzige Spitze

Von Thomas Fritz 02.12.2021, 16:57
Wer gehört gegen Union Berlin zur Startelf von RB Leipzig?
Wer gehört gegen Union Berlin zur Startelf von RB Leipzig? imago/motivio

Vorm schweren Auswärtsspiel bei Union Berlin hat sich die Personalsituation bei RB Leipzig wieder ein wenig entspannt. Mohamed Simakan und Kapitän Péter Gulácsi hatten sich nach ihren Coronainfektionen am Mittwoch freitesten können. Der RB-Keeper stieg zunächst mit einer individuellen Einheit ein, Simakan machte gleich Teile des Mannschaftstrainings mit. Die Chancen stehen 60:40, dass beide in der Alten Försterei in die Startformation zurückkehren.  

Zuzüglich Simakan könnte Coach Jesse Marsch, der noch nicht virusfrei und damit weiter in Quarantäne bleiben muss, mangels Alternativen auf das gleiche Abwehrpersonal bauen wie beim 1:3 gegen Bayer Leverkusen. Das wäre gleichbedeutend mit der Rückkehr zur Fünferkette. Simakan würde neben Lukas Klostermann und Josko Gvardiol im Zentrum verteidigen, rechts wäre Nordi Mukiele, links Angelino im Verbund gesetzt. Bei Abwehrchef Willi Orban ist das Virus noch nachweisbar, er fällt aus. Die kompakte Fünferreihe könnte ein probates Mittel sein, um das starke Flankenspiel des FC Union nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Und sie soll sich gleich für das Champions-League-Duell am Dienstag gegen Manchester City einspielen.

Emil Forsberg kommt bei RB Leipzig gegen Union Berlin wohl als Joker zum Einsatz

Als Sechser gibt Marsch wahrscheinlich wieder Konrad Laimer, dessen Formkurve aktuell nach oben zeigt, den Vorzug. Kevin Kampl, zuletzt etwas angeschlagen und gegen die Werkself nicht in Bestform, dürfte den zweiten Posten im defensiven Mittelfeld für Tyler Adams räumen. Eine etwas offensivere Alternative wäre Amadou Haidara. Gegen die kompakt verteidigenden Berliner ist RB-Topscorer Christopher Nkunku in der Offensive gesetzt, neben ihm dürfte dieses Mal der gegen Leverkusen überzeugende Dominik Szoboszlai angreifen. Emil Forsberg, inzwischen 30 Jahre alt, soll sich ein paar Körner für die Champions League aufheben. Der Schwede dürfte die Union-Defensive als Joker unter Druck setzen. 

Vorne stellt sich André Silva praktisch von alleine auf. Der zuletzt degradierte Brian Brobbey kehrt wohl auf die Bank zurück, Youngster Hugo Novoa befindet sich weiter in Quarantäne. Yussuf Poulsen ist inzwischen virusfrei und aus der Quarantäne entlassen. Hilft ihm nicht viel. Der Däne wäre mit einer Wadenverletzung ohnehin ausgefallen.

Wer die Elf an der Seitenlinie betreut ist derweil noch unklar. Sollte sich Achim Beierlorzer nicht freitesten können, übernimmt den Job Marschs zweiter Assistent Marco Kurth. Alles andere als ideale Voraussetzungen, um die von den Klubbossen gewünschte Siegesserie zu starten.

Dieses Team könnte gegen Union Berlin auflaufen:

Gulacsi (Martinez)– Mukiele, Klostermann, Simakan, Gvardiol, Angeliño – Adams (Haidara), Laimer – Nkunku, Szoboszlai – Silva.