Eberl trifft auf RB-Kritiker HintereggerLeipzigs Sportchef talkt bei Servus TV

Von ukr 19.12.2022, 15:26
Erster Auftritt im Red-Bull-Kosmos: Max Eberl.
Erster Auftritt im Red-Bull-Kosmos: Max Eberl. (imago/Picture Point)

Max Eberl hat an diesem Montagabend seinen dritten öffentlichen Auftritt in seiner neuen Funktion als RB Leipzigs Sportchef. Der 49-Jährige ist zu Gast bei der Jahresabschlussgala von Sport & Talk im Hangar 7 in Salzburg bei Red-Bull-Sender Servus TV. Die Sendung wird in Österreich ab 21.10 Uhr gezeigt, in Deutschland im Stream erst ab 23.05 Uhr.

Für den neuen Manager dürfte es der zweite Besuch bei Red Bull in Salzburg sein. Zumindest einmal war Eberl bereits in Österreich zu Gast, als er den inzwischen verstorbenen Dietrich Mateschitz traf. Die Begegnung gab letztlich den Ausschlag, dass Eberl sich für RB entschied. „Man hat schon gespürt, dass das nicht mehr der Didi Mateschitz war, den wir alle kannten. Aber das Gespräch und die Aura, die ich da gespürt habe, waren fantastisch. Das war der Dosenöffner, dass es geklappt hat”, so Eberl jüngst bei einer Podiumsdiskussion.

Eberl trifft auf RB-Leipzig-Kritiker Hinteregger

Dabei trifft Eberl unter anderem auf Martin Hinteregger, der sich nach seinem Weggang aus Salzburg stets höchst kritisch bezüglich des Red-Bull-Konstrukts und RB Leipzig geäußert hatte. „Es hätte nie so weit kommen dürfen, dass die Leipziger einfach das nehmen können, was sie brauchen“, hatte „Hinti” 2016 behauptet.

Hinteregger hatte im Sommer überraschend seine Karriere bei Eintracht Frankfurt im Alter von 29 Jahren beendet. Der Abwehrspieler und Publikumsliebling war zuvor in Erklärungsnot geraten, weil er bei der Organisation eines Nachwuchsturniers geschäftlich mit einem ehemaligen Lokalpolitiker verbunden war, dem Nähe ins rechte Milieu nachgesagt wird.

Red-Bull-Motorsport-Elite zu Gast

Ebenfalls zu Gast sind Real-Madrid-Star David Alaba und die gesamte Motorsport-Prominenz von Motorsportchef Helmut Marko bis zu den Weltmeistern Sebastian Vettel und Max Verstappen.

></div></div><div class=