Kicker-Rangliste

Faire RB-Profis: Nur zwei Bundesliga-Teams sahen weniger Karten als Leipzig

Von RBlive 01.06.2022, 11:15
Gelbe Karten gegen RB Leipzig - hier trifft es Dani Olmo - gab in der Bundesliga-Saison 49 Mal.
Gelbe Karten gegen RB Leipzig - hier trifft es Dani Olmo - gab in der Bundesliga-Saison 49 Mal. (Foto: imago/Picture Point LE)

RB Leipzig steht für schnellen Offensivfußball - als "Tretertruppe" ist das Team von Trainer Domenico Tedesco wahrlich nicht bekannt. Und aktuelle Statistiken stützen diesen Eindruck auch mit Zahlen.

In der "Fair Play"-Rangliste des "kicker" belegt RB Leipzig dann auch Rang drei in der abgelaufenen Bundesliga-Saison 2021/22. Erstaunlich: RB kam in 34 Ligaspielen komplett ohne Platzverweis aus und sah lediglich 49 Gelbe Karten. DFB-Pokal-Spiele und Europacup-Auftritte wurden hier nicht berücksichtigt.

RB Leipzig: Willi Orban kommt mit nur einer Gelben Karte aus

Die meisten Verwarnungen gingen an Josko Gvardiol (sieben) vor Tyler Adams und Mohamed Simakan (je fünf). Abwehr-Dauerbrenner wie Willi Orban oder Lukas Klostermann spielten extrem fair und kamen mit je nur einer Gelben Karte aus. Auch Mittelfeld-Abräumer Konrad Laimer, der Leipziger mit den meistens Fouls pro Partie, sah im Saisonverlauf nur zwei Verwarnungen.

Platz eins in der Fair-Play-Wertung ging an den SC Freiburg (34 Gelbe, kein Platzverweis), gefolgt von Meister FC Bayern München (36 Gelbe, zwei Rote Karten).

Ganz am Ende der Liste steht 1899 Hoffenheim. Die Kraichgauer blieben zwar ohne Platzverweis, kassierten aber stolze 75 Gelbe Karten. Auch in Mainz und Augsburg ging es in der Saison farbig zu.