RB Leipzig

Fünf rote Karten in zehn Minuten: Clement Turpin pfeift RB gegen FC Liverpool

10.03.2021, 15:32
Rot ist offenbar die Lieblingsfarbe von Referee Clément Turpin.
Rot ist offenbar die Lieblingsfarbe von Referee Clément Turpin. imago/Claus Bergmann

Die Wahrscheinlichkeit, dass im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League zwischen RB Leipzig und dem FC Liverpool am Spielende nicht nicht alle 22 Spieler auf dem Rasen stehen, ist groß. Denn kein geringerer als Clément Turpin leitet die Partie am Mittwochabend in Budapest (21 Uhr/Sky). Der französische Schiedsrichter gilt laut seiner Wikipedia-Seite als sehr „entscheidungs- und straffreudig".

Das belegen auch die nackten Zahlen. In der Ligue 1 zeigte der 38 Jahre alte Familienvater aus Montceau-les-Mines 2020/21 in nur 13 Partien fünf Platzverweise (viermal Rot, einmal Gelbrot) und sechs Elfmeter.

14 Elfmeter in 27 Champions-League-Spielen

Turpin, vierfacher Schiedsrichter des Jahres in Frankreich, war zudem Teil eines Skandalspiels im Jahr 2013. Beim „Korsika-Derby“ zwischen SC Bastia und AC Ajaccio stellte er im März des Jahres in den letzten zehn Spielminuten fünf Spieler vom Platz - ein neuer französischer Negativrekord im 21. Jahrhundert. Bei seinen drei Champions-League-Einsätzen in der laufenden Saison zeigte Turpin allerdings nur einmal auf den Punkt, einen Platzverweis gab er nicht. In der Gesamtschau (27 CL-Spiele/5 Rote Karten/14 Elfmeter) ist hingegen wieder ein etwas lockereres Händchen erkennbar.

In der Königsklasse pfiff der WM- und EM-erfahrene FIFA-Schiedsrichter bislang noch keine Partie von RB Leipzig. Bei Begegnungen des FC Liverpool stand er zweimal auf dem Rasen: beim 1:0 gegen Augsburg in der Europa-League-Zwischenrunde 2016 sowie beim 1:1 gegen Spartak Moskau in der Champions League 2017. (RBlive/fri)  

Sehen Sie FC Liverpool gegen RB Leipzig in der Champions League live bei Sky. Entweder im Abo über "Sky Q" oder als Einzelspiel via "Sky Ticket"