RB Leipzig

„Gibt eine Stadt, in der du nicht spielen solltest”: Klopp stellt Budapest als Spielort für FC Liverpool gegen RB Leipzig infrage

09.03.2021, 16:05
„Die Uefa ist glücklich, und es ist unsere Pflicht, den Wettbewerb zu sichern”: Jürgen Klopp vor dem Achtelfinal-Rückspiel gegen RB Leipzig.
„Die Uefa ist glücklich, und es ist unsere Pflicht, den Wettbewerb zu sichern”: Jürgen Klopp vor dem Achtelfinal-Rückspiel gegen RB Leipzig. imago/PA Images

Jürgen Klopp hat vor dem Achtelfinal-Rückspiels in der Champions League gegen RB Leipzig infrage gestellt, dass das Spiel in Budapest stattfindet. „Wenn man sich die Inzidenzzahlen und die Zahl der Infizierten in Liverpool, Leipzig und Budapest anschaut, gibt es eine Stadt, in der du nicht spielen solltest: Und das ist nicht Leipzig und nicht Liverpool”, sagte Klopp bei der Pressekonferenz vor dem K.o.-Match am Mittwoch (21 Uhr/Sky).

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt in Ungarn derzeit bei 370, in Deutschland bei 68 und in Großbritannien bei 61. In Ungarn gibt es zwar einen harten Lockdown, doch das Land erlaubt in seinen Einreisebestimmungen, dass nicht-ungarische Staatsbürger ins Land dürfen, wenn sie an einer internationalen Sportveranstaltung teilnehmen. Auch durch Betreiben des Uefa-Vizes Sandor Csanyi ist die Puskas-Arena derzeit Europas Hotsport für Corona-Asyl.

Klopp: „Hoffe, dass es in der nächsten Runde besser ist”

Doch Klopp relativierte seine Kritik selbst: „Wir wissen, dass da alles vorbereitet ist. Es ist absolut okay. Die Ungarn kümmern sich um alles und sind froh, dass sie die Spiele veranstalten können. Die Uefa ist glücklich, und es ist unsere Pflicht, den Wettbewerb zu sichern.”

RB Leipzig muss Liverpool 1,55 Millionen Euro Entschädigung zahlen, weil es nicht Schuld der Liverpooler ist, dass RB nicht in Anfield antreten kann und auch das Rückspiel auf neutralem Platz stattfinden muss. Zudem müssen sich die Sachsen zur Hälfte an den Spieltagskosten beteiligen.

Auf die Frage, ob angesichts der Umstände nicht ein K.o.-Spiel wie im vergangenen Jahr beim Finalturnier in Lissabon der Situation angemessener gewesen wäre, sagte Klopp: „Nur ein K.o.-Spiel statt Hin- und Rückspiel würde den Wettbewerb noch mehr verändern. Ich habe nichts gegen Hin- und Rückspiel.”

Liverpools Trainer äußerte die Hoffnung, „dass es in der nächsten Runde besser ist” und sein Team wieder Spiele in Anfield austragen könne. Doch dafür muss sich der LFC erst einmal für das Viertelfinale qualifizieren.(RBlive/ukr)

Sehen Sie FC Liverpool gegen RB Leipzig in der Champions League live bei Sky. Entweder im Abo über "Sky Q" oder als Einzelspiel via "Sky Ticket"