RB Leipzig

"Habe gebrannt": Davie Selke hat nur gegen RB Genugtuung empfunden

Von (RBlive/msc) 17.09.2020, 09:15
Davie Selke traf in der Red Bull Arena gegen RB doppelt.
Davie Selke traf in der Red Bull Arena gegen RB doppelt. imago/Picture Point

Davie Selke kam 2015 von Werder Bremen zu RB Leipzig und zog zwei Jahre später zu Hertha BSC, von wo aus er wieder zurück an die Weser wechselte. Im Kicker (Donnerstag) erinnert er sich an eine große Genugtuung im Spiel gegen RB.

Spaß gegen den Ex-Verein? Nur bei RB Leipzig

Gegen Ex-Vereine hat er nämlich eine ganz gute Quote. Am Samstag trifft er auf die Hauptstädter und will für Bremen etwas Zählbares für den Bundesligaauftakt mitnehmen. Dass es gegen die Berliner geht, motiviert ihn allerdings nicht unbedingt zusätzlich. "Das hatte ich selbst gar nicht so auf dem Schirm", so Selke. Allerdings seit das gegen RB anders. Zumindest bei seinem ersten Spiel nach dem Wechsel zur "alten Dame": "Da habe ich gebrannt und wollte es RB zeigen."

Schließlich hatte er zuvor nach einer guten Saison seinen Stammplatz an Yussuf Poulsen verloren, der mit Timo Werner dann in der Bundesliga das Sturmduo bildete. "Das war mit das geilste Spiel, das ich bislang in der Bundesliga absolviert habe", sagt Selke über das 2:3 aus Leipziger Sicht, bei dem er doppelt traf. Im Gegensatz zu RB sei Bremen aber eine Herzensangelegenheit. "Gegen Werder zu treffen, hat mir aber nie Spaß gemacht."

In 53 Spielen für RB Leipzig hat Selke 14 Tore erzielt und vier Vorlagen.