RB Leipzig

Ibrahima Konaté verlässt RB Leipzig: Wechsel zum FC Liverpool ist offiziell

Von (RBlive/fri)  28.05.2021, 13:38
RB Leipzigs Ibrahima Konaté (r.) im Zweikampf mit Georginio Rutter (TSG Hoffenheim).
RB Leipzigs Ibrahima Konaté (r.) im Zweikampf mit Georginio Rutter (TSG Hoffenheim). imago images/Karina Hessland

Ibrahima Konaté wird RB Leipzig zum 1. Juli verlassen. Der Transfer des 22 Jahre alten Innenverteidigers zum Premier-League-Klub FC Liverpool wurde am Freitag von beiden Klubs bestätigt. Zuvor hatte der Kicker vermeldet, dass der Deal "unmittelbar bevor" stehe und wohl noch am Freitag vollzogen werde.

Der Klub von Kulttrainer Jürgen Klopp hat den Franzosen laut Kicker für einen Sockelbetrag von 40 Millionen Euro aus seinem bis 2023 laufenden Vertrag gelöst. Durch Boni könnte die Summe auf bis zu 46 Millionen Euro steigen, schreibt das Fachmagazin. Dadurch würde Konaté der teuerste Bundesliga-Verteidiger aller Zeiten werden - noch vor seinem Noch-Teamkollegen Dayot Upamecano, der für 42,5 Mio. Euro zum FC Bayern wechselt. Sky hatte bereits am Dienstag berichtet, dass der Innenverteidiger den Medizincheck bei den Reds bestanden habe und sich beiden Seiten auf einen Vertrag bis 2026 geeinigt haben sollen.

Ibrahima Kontaté: "Fantastische Zeit bei RB Leipzig"

Konaté nannte seine vier Jahre in Leipzig in einer Vereinsmitteilung prägend. "Ich hatte eine fantastische Zeit bei RB Leipzig. Es war 2017 ein sehr großer Schritt für mich, aus Frankreich nach Deutschland zu wechseln. Der Verein hat mir von Beginn an das so wichtige Vertrauen geschenkt und mir die notwendige Zeit gegeben, mich zurechtzufinden und zu entwickeln", so der französische U21-Nationalspieler. In 97 Pflichtspielen für die Sachsen kam der verletzungsanfällige Defensivspezialist auf vier Tore und eine Vorlage.

Florian Scholz, kaufmännischer Leiter Sport bei RB, erklärte, Konaté habe sich zu einem "Top-Verteidiger mit dem entsprechenden Marktwert entwickelt, von dem wir nun maximal profitieren. Neben seinem sportlichen Wert war Ibou für viele Mitarbeiter immer ein sehr angenehmer, freundlicher und anständiger Spieler, Kollege und Freund."

Wechsel zum FC Liverpool für Konaté ein "aufregender Moment"

Über seinen Wechsel zum FC Liverpool, wo er auf seinen früheren Leipziger Teamkollegen Naby Keita treffen wird, sagte Konaté: "Ich bin wirklich glücklich, zu einem so großen Verein wie Liverpool zu kommen.
Es ist ein wirklich aufregender Moment für mich und meine Familie und ich freue mich sehr darauf, meine neuen Teamkollegen und den Staff kennenzulernen und dieses neue Kapitel zu beginnen."

Für RB ist der Abgang Konatés, der 2017 ablösefrei vom FC Sochaux nach Leipzig kam, nach dem Transfer Dayot Upamecanos zum FC Bayern der zweite schwere Verlust in der Innenverteidigung. Mit Josko Gvardiol  (19/Dinamo Zagreb) und Mohamed Simakan (21/Racing Straßburg) haben die Verantwortlichen bereits zwei junge Spieler für die Defensivzentrale verpflichtet. Um das Champions-League-Niveau von "Upa" und "Ibou" zu erreichen, werden sie wahrscheinlich noch einige Zeit brauchen.