RB Leipzig

Kampl fit gegen Paderborn - Konaté braucht bei RB Leipzig noch Zeit

Von (RBlive/msc) 04.06.2020, 12:11
Kevin Kampl wird wieder spielen, Konaté muss gegen Paderborn noch passen.
Kevin Kampl wird wieder spielen, Konaté muss gegen Paderborn noch passen. imago/Picture Point LE (Symbolbild)

RB Leipzig musste zuletzt im Spiel gegen den FC Köln weiterhin auf Yussuf Poulsen, Kevin Kampl, Ibrahima Konaté und Ethan Ampadu verzichten. Im Vorfeld des Spiels gegen den SC Paderborn (Samstag, 6. Juni ab 15.30 Uhr) gab Julian Nagelsmann bekannt, wie es um das Verletztenlazarett bestellt ist.

Poulsen weiter verletzt, Kampl kommt zurück

Yussuf Poulsen laboriert weiterhin an seiner Sprunggelenksverletzung und kann am Samstag nicht auflaufen. Kevin Kampl hatte nach seiner souveränen Rückkehr zwei starke Spiele gegen Freiburg und Mainz und musste dann aufgrund muskulärer Probleme vor dem Hertha-Spiel abbrechen. "Bei Kevin bin ich guter Dinge, dass er wieder ein Kandidat für die Startelf ist", so Nagelsmann über den Mittelfeldspieler.

Konaté im Training, Ampadu wohl vor dem Saisonaus

Ibrahima Konaté hat nach seiner Pause mit Beschwerden am Hüftbeuger wieder trainiert. "Bei ihm sah es gestern gut aus", sagte der RB-Coach am Donnerstag. Die medizinische Abteilung werde nach der größeren Belastung am Donnerstag sehen, wie der junge Franzose reagiert. Von einer Rückkehr in die erste Elf ist er aber noch weit entfernt. Noch ferner ist das Comeback von Ethan Ampadu. Der Waliser steht vor seiner designierten Rückkehr zum FC Chelsea und wird womöglich kein Spiel mehr für RB absolvieren. "Er hat noch keine Einheit wieder gemacht und ist weit weg, ein Kandidat zu sein."

Laimer und Schick nur leicht angeschlagen

Konrad Laimer war nach dem Köln-Spiel etwas angeschlagen und kämpfte mit leichten Knieproblemen. Auch Patrik Schick war in der Vorbereitung auf Paderborn gehemmt, ihn zwickte es im Rücken und an der Oberschenkelmuskulatur. Bei den beiden sah der RB-Coach aber keine ernsthaften Bedenken für einen Einsatz am Samstag.