Das letzte Vertragsjahr bricht anKampl, Laimer und Halstenberg: Wie planen die Routiniers mit RB Leipzig?

Von RBlive/msc 09.03.2022, 09:27
Konrad Laimer, Kevin Kampl und Marcel Halstenberg kommen zusammen auf 17 Jahre bei RB Leipzig.
Konrad Laimer, Kevin Kampl und Marcel Halstenberg kommen zusammen auf 17 Jahre bei RB Leipzig. imago/Matthias Koch

Am Saisonende läuft der Vertrag von Marcel Halstenberg bei RB Leipzig aus und mit Kevin Kampl, Konrad Laimer und Nordi Mukiele gingen drei weitere Profis Stand heute in ihr letztes Vertragsjahr. Die Bild-Zeitung berichtet in einem Fall von einer Klausel, die den Vertrag automatisch um ein Jahr verlängern könnte.

Bleibt Halstenberg doch länger?

Die Verlängerung mit Marcel Halstenberg hatte sich im vergangenen Jahr aber schon zu einer Hängepartie mit zwischenzeitlicher Funkstille entwickelt und dann verletzte sich der Routinier mit langer Ausfallzeit. Bei Domenico Tedesco steht der 30-Jährige wieder höher im Kurs und könnte daher nun doch noch mal unterschreiben, müsste aber vermutlich finanzielle Abstriche in Kauf nehmen. In Leipzig fühlt er sich nach sieben Jahren sehr wohl, stand aber auch schon vor einer Rückkehr zu seinem Ex-Klub Borussia Dortmund. Der scheiterte aber an seiner Verletzung.

Unklare Situation bei Konrad Laimer

Konrad Laimer geht im Sommer in seine sechste Saison. Seinen letzten Titel gewann er davor mit Red Bull Salzburg und der Österreicher könnte dementsprechend motiviert sein, nochmal einen Ortswechsel anzustreben. Nur in zwei Spielen stand er in dieser Saison über 90 Minuten auf dem Feld. Im vergangenen Sommer schrieb der Kicker noch von einem neuen Arbeitspapier, das bislang auf sich warten lässt.

Was wird aus Kampls Auslandsplänen?

Bei Kevin Kampl ist nicht ausgeschlossen, dass er noch immer eine letzte Auslandsstation im Kopf hat, wie er mal bekräftigte. Aber der Wechselwunsch ist kein aktuelles Thema, Gerüchte gibt es über seine Zukunft schon länger keine neuen mehr. Der zweifache Vater ist in Leipzig zufrieden und wird auch nach der aktiven Karriere einen Platz bei RB bekommen. Eine Klausel soll laut Bild-Zeitung seinen Vertrag bis 2024 verlängern, wenn er in der kommenden Saison mehr als 24 Spiele macht. Zeit für eine Saison in einem wärmeren Teil der Welt hätte er auch dann noch.

Mukiele dürfte RB Leipzig verlassen

Ein Abgang ist am wahrscheinlichsten bei Nordi Mukiele. Der Franzose dürfte die meisten Angebote des Quartetts vorliegen haben und soll sich den jüngsten Gerüchten zufolge gegen eine Verlängerung entschieden haben. Einen ablösefreien Wechsel könnte Leipzig durch einen Verkauf in diesem Sommer verhindern, gehandelt wurden zuletzt Atletico Madrid und Manchester United.