RB Leipzig

Kein Heimvorteil für Liverpool? Uefa will Quarantäne bei RB Leipzig verhindern

Von (RBlive/msc) 11.02.2021, 09:11
Auch der FC Liverpool soll nach einer Alternative für sein Heimspiel gegen RB Leipzig suchen.
Auch der FC Liverpool soll nach einer Alternative für sein Heimspiel gegen RB Leipzig suchen. imago/PA Images

RB Leipzig musste sich kurzfristig mit der Suche nach einem neuen Austragungsort für das Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales gegen den FC Liverpool befassen, weil der Gegner nach den Einreisebestimmungen in Deutschland nicht einreisen darf. Das Spiel findet nun in Budapest statt, der Gegner ist allerdings aufgefordert, ebenfalls nach einer Ersatzspielstätte zu suchen, wie die Bild-Zeitung berichtet.

Doch kein Heimvorteil für Liverpool gegen RB Leipzig?

Zwar darf RB Leipzig das Land verlassen und auch in Großbritannien einchecken, wo die aggressive Variante des Corona-Virus stärker grassiert. Nur müsste das komplette Team nach der Rückkehr laut aktuellen Bestimmungen in eine 14-tägige Quarantäne. Die beiden Spiele gegen Eintracht Frankfurt (13. März) und Arminia Bielefeld (20. März) wären dann nicht zu absolvieren. Danach gehen die Profis ohnehin in die Länderspielpause. Das Spiel darauf, das Duell mit dem FC Bayern München (3. April) ist daher nicht betroffen. Ein solches Szenario könnte verhindert werden, wenn auch Liverpool im Ausland antritt. Damit wäre auch der Heimvorteil dahin, den die Klopp-Elf ansonsten exklusiv für sich hätte.