1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Knapper RB-Sieg in Dortmund: Blaswich leistet sich den nächsten Patzer

neues torhüter-duell bei rb?Apathisch in Dortmund: Blaswich leistet sich den nächsten Aussetzer

Von Martin Henkel Aktualisiert: 10.12.2023, 11:51

Es hätte nicht viel gefehlt, und RB Leipzig wäre nach dem Bundesliga-Duell bei Borussia Dortmund mit einem der seltsamsten Unentschieden der Clubgeschichte nach Hause geflogen. 1:0 hatten die Sachsen im Duell um Rang vier beim BVB geführt - in Überzahl nach einer Roten Karte für Mats Hummels (15.).

Süles Schuss: nur Zentimeter am 3:3 vorbei

Und hatten 2:1 geführt, und 3:1, und wären dennoch beinahe um die drei Punkte gebracht worden, weil in der Nachspielzeit ein Dortmunder Eckball in den Leipziger Strafraum segelte, den Niclas Füllkrug zum 2:3 in die Maschen köpfte. Unbedrängt, da RB-Torhüter Janis Blaswich am Eckball vorbeigefaustet hatte. Wenige Sekunden vor dem Ende der Partie rauschte ein Schuss von BVB-Verteidiger Niclas Süle nur Zentimeter am Pfosten vorbei.

>>> Die Spieler nach dem BVB-Sieg in der Einzelkritik

Der Anschlusstreffer war so unnötig, wie es schon das 1:1 gewesen war, das Süle aus derselben Position erzielt hatte wie beinahe das 3:3. An dem war Blaswich schuldfrei gewesen, am Füllkrug-Treffer nicht. Seltsam apathisch stand der Schlussmann der Leipziger auf seiner Linie, als der Eckball vor dem 2:3 auf ihn zusegelte - nur einen Meter vor seine Handschuhe. Als er sich entschied, den Ball aus der Gefahrenzone zu boxen, war es schon zu spät.

RB-Keeper Blaswich: Spurensuche

Es ist der zweite folgenreiche Patzer Blaswichs in den vergangenen drei Spielen. Auch beim 1:2 von RB Leipzig gegen Wolfsburg vor gut zwei Wochen hatte sich der 32-Jährige  einen Aussetzer geleistet, der ungewöhnlich für ihn war vor dem Hintergrund des vergangenes Jahres. In dem hatte der vormalige Ersatztorhüter die Rolle des kreuzbandverletzten Peter Gulacsi übernommen und sich zuletzt in die deutsche Nationalmannschaft entwickelt. Einen Kopfball von Wolfsburgs Jonas Wind ließ er seltsam schlaff von seinem Handschuh an den Pfosten und von da ins Tor tropfen.

>>> Die Stimmen zum Sieg in Dortmund

Am Cottaweg im Torhüterteam dürfte nun die Spurensuche beginnen. Noch sind Blaswichs Torhüter-Statistiken im Rahmen seiner Nummer-eins-Rolle. Verglichen mit den anderen Keepern der Oberhaus-Teams - 14 Ligaspiele - belegt er mit einer Paradenquote von 67,4 Prozent Rang drei nach Hoffenheims Oliver Baumann (70,4 Prozent) und Dortmunds Gregor Kobel (69,4). Auch die fünf zu-Null-Spiele, an denen er beteiligt ist, gehören zum Besten der Liga. Kein Team hat mehr Partien ohne Gegentreffer.

Gulacsi: Kehrt er nochmal ins RB-Tor zurück?

Doch die Fehler häufen sich im Vergleich zu den vergangenen Monaten, in denen er nahezu fehlerfrei agierte - abgesehen von ein paar Zuspielen mit dem Fuß, die im Seitenaus landeten. Interessanterweise fallen sie einerseits mit seiner ersten Nominierung in den Nationalmannschaftskader Mitte November zusammen. Und mit der vollständigen Genesung Gulacsis nach einem Jahr Verletzungspause.

Der 34 Jahre alte Ungar wird aktuell mit einem Wechsel in Verbindung gebracht, unter anderem mit einem gemeinsamen Abgang mit Emil Forsberg zu den New York Red Bulls. Weil es bis vor Kurzem unwahrscheinlich schien, dass Leipzigs Trainer Marco Rose seinen aktuellen Stammtorhüter wieder ins zweite Glied stellen würde. Nach den jüngsten zwei Fehlgriffen dürfte das auf dem Prüftand stehen.