RB in der champions league

Radikaler Kurswechsel: Tedeco bringt gegen Donezk fünf Neue

Von RBlive/hen Aktualisiert: 06.09.2022, 20:20
Erstmals im Trikot von RB Leipzig im Einsatz: Abdou Diallo
Erstmals im Trikot von RB Leipzig im Einsatz: Abdou Diallo (imago/picture point le)

Domenico Tedesco hat auf das 0:4 vergangenen Samstag gegen Eintracht Frankfurt reagiert, und bringt gegen Schachtar Donezk im Champions-League-Heimspiel fünf neue Spieler. Darunter ist auch Lastminute-Zugang Abdou Diallo.

RB-Zugang: Anpassungsprobleme bei Raum

Der von Paris Saint-Germain ausgeliehene Senegalese rückt in die Innenverteidigung neben Willi Orban, was Mohamed Simakan in einer Viererkette auf die rechte Seite verschiebt. Links bekommt Marcel Halstenberg den Vorzug vor David Raum, Sommer-Zukauf aus Hoffenheim, der in den jüngsten Spielen einige Anpassungsprobleme an seinen neuen Klub offenbart hatte.

Der Nationalspieler bekommt damit ebenso eine Pause wie der zuletzt indisponierte Kevin Kampl. An seine Stelle rückt der Ex-Wolfsurger Xaver Schlager. Den Ausfall von Dani Olmo kompensiert Tedesco mit der Hereinnahme von Dominik Szoboszlai, der neben Christopher Nkunku, Andre Silva und Timo Werner die Offensive bildet.

Für den Coach des sächsichen Bundesligisten ist die Auftaktpartie in die Champions-League-Saison eine Zerreißprobe, ob seine Kader sich unter seiner Führung in die Erfolgsspur zurückbegibt. Diese hatte RB in den vergangenen Wochen aus teils unerfindliche Gründen verlassen, und nach dem Pokalsieg zum Abschluss der vergangenen Saison einen Fehlstart in die neue Spielzeit hingelegt.

Leipzig in der Champions League: Radikaler Wechsel

RB holte aus fünf Ligaspielen nur fünf Punkte und kassierte zuletzt eine demütigende Niederlage bei Eintracht Frankfurt, die den Übungsleiter der Messestädter bei der Besetzung seiner Stamm- und Startelf offenkundig zu einem radikalen Wechsel geführt haben.

Die Partie gegen Frankfurt betrachtete Tedesco freilich als einen Ausrutscher. „Wir haben so viele richtig gute Spiele gehabt, da glaube ich nicht, dass ein Spiel die Waage zum Kippen bringt”, sagte der Trainer vor dem Spiel gegen den ukrainischen Meister Schachtar Donezk. Es wird sich heute Abend zeigen.