RB Leipzig

Medizincheck bestanden: Wird Andre Silvas Transfer zu RB Leipzig am Freitag verkündet?

Von (RBlive/fri/ukr) 02.07.2021, 16:00
Wollen sie auch bei RB reichlich sehen: Torjubel von André Silva. 
Wollen sie auch bei RB reichlich sehen: Torjubel von André Silva.  imago images/Revierfoto

Der Transfer von Torjäger André Silva von Eintracht Frankfurt zu RB Leipzig befindet sich auf der Zielgeraden. Laut Sportbuzzer hat der Portugiese den obligatorischen Medizincheck beim Bundesliga-Vizemeister erfolgreich absolviert. Womöglich gibt RB den Deal für den 28-Tore-Mann der Vorsaison noch am Freitag offiziell bekannt. Nach verschiedenen Medienberichten werden lediglich 23 Millionen Euro Ablösesumme für Silva fällig.

Möglich macht das laut Bild-Zeitung eine Klausel in Silvas Vertrag, dass die Eintracht bei einem Weiterverkauf maximal 23 Millionen Euro einstreichen darf. Ein Kniff von Silvas einflussreichem Berater Jorge Mendes, um seinem Klienten einen Wechsel zu erleichtern und selbst üppiges Honorar zu beziehen.

Wird Sörloth RB Leipzig verlassen?

Der EM-Teilmehmer soll die Lücke schließen, die der Abgang Timo Werners zum FC Chelsea im Sommer 2020 gerissen hat. Die Vorjahres-Neuzugänge Alexander Sörloth, Hee-chan Hwang und Leihspieler Justin Kluivert waren selbst im Kollektiv an dieser Aufgabe gescheitert. Sörloths Abgang - per Leihe oder Verkauf - wird durch die Transfer-Neuigkeiten nun immer wahrscheinlicher. Auch Hwangs und Kluiverts Zukunft ist noch ungeklärt.

Neben Silva wären wohl RB-Urgestein Yussuf Poulsen und Neuzugang Brian Brobbey auf jeden Fall fester Bestandteil des neuen RB-Angriffs. Flügelflitzer Ademola Lookmann, zuletzte an den FC Fulham verliehen, wird RB voraussichtlich verlassen.