RB Leipzig

Naby Keita und Bruma fraglich – Laimer fällt noch aus

Von (Kevin Kampl) – Kevin Kampl (Ademola Lookman), Bruma (Dominik Kaiser)  – Timo Werner, Jean-Kevin Augustin (Yussuf Poulsen) 27.04.2018, 16:11
Naby Keita.
Naby Keita. imago/Krieger

RB Leipzig braucht am Sonntagnachmittag gegen den FSV Mainz 05 unbedingt wieder einen Sieg, um erneut ins internationale Geschäft zu kommen. Ralph Hasenhüttl gab vor am Freitag bekannt, mit wem er planen kann.

Saisonfinale ohne Halstenberg, Sabitzer und Forsberg

Definitiv ausfallen werden Marcel Sabitzer, Marcel Halstenberg und Konrad Laimer. Letzterer hatte zwar mit leichten Übungen begonnen, ist aber noch nicht so weit, wieder im Teamtraining mitzumachen. Außerdem hat Emil Forsberg den Rest der Saison einen Tribünenplatz sicher, denn er ist rotgesperrt.

Bruma kämpft mit Knieproblemen

Fraglich ist ein Einsatz von Bruma, der unter der Woche zwischenzeitlich individuell trainierte. Zunächst hieß es, das sei rein der Belastungssteuerung geschuldet. Aber Ralph Hasenhüttl sprach am Freitag von anhaltenden Knieproblemen, die den Portugiesen immer mal außer Gefecht setzten. So fehlen Hasenhüttl langsam die Optionen.

Naby Keita mit Oberschenkelproblemen

Denn zusätzlich droht RB Leipzig ein Ausfall von Naby Keita. Nach einem Schlag auf den Oberschenkel hat der Guineer muskuläre Probleme. „Es wird eine Punktlandung bis zum Sonntag“, hofft Hasenhüttl auf schnelle Genesung. „Forsberg zu ersetzen, wenn auch Keita fraglich ist, wird schwer“, so der RB-Trainer. Möglich sei sogar ein Einsatz von Dominik Kaiser als Spielmacher. Dayot Upamecano hingegen ist fit und wird wohl spielen gegen Mainz 05. „Er kann, er will und er darf“, lauteten die Worte des RB-Coaches.

So könnte RB Leipzig gegen FSV Mainz 05 spielen

Péter Gulácsi – Lukas Klostermann, Dayot Upamecano, Willi Orban, Bernardo – Diego Demme, Naby Keita