RB Leipzig

Nachwuchs-Trainer von RB Kandidat bei Großaspach

15.10.2018, 19:29
Fußballlehrer seit 2016: Alexander Blessin mit Hansi Flick (links) und DFB-Präsident Reinhard Grindel (rechts).
Fußballlehrer seit 2016: Alexander Blessin mit Hansi Flick (links) und DFB-Präsident Reinhard Grindel (rechts). imago/Jan Huebner

RB Leipzigs U19-Trainer Alexander Blessin ist heißer Trainerkandidat bei Drittligist SG Sonnenhof Großaspach.

Der schwach in die Saison gestartete Drittligst SG Sonnenhof Großaspach soll an RB Leipzigs U19-Trainer Alexander Blessin interessiert sein. Das berichtet der Kicker. Großaspach belegt derzeit Tabellenrang 16 und hatte sich in der Länderspielpause vom bisherigen Trainer Sascha Hildmann getrennt.

Wie das Fachblatt schreibt, gehöre Blessin neben Ismail Atalan (früher Lotte und Bochum) sowie Routinier Peter Vollmann (zuletzt Aalen) zu den „Favoriten”. RB Leipzig konnte dazu auf Anfrage noch keine Angaben machen.

Enge Bande zwischen Leipzig und Großaspach

Zwar ist Blessins U19 derzeit Spitzenreiter der U19-Bundesliga; im vergangenen Jahr hatte der gebürtige Stuttgarter die U17 ins Finale um die Deutsche Meisterschaft gegen den FC Bayern München geführt. Doch undenkbar ist ein Wechsel – etwa mit Rückholoption – nicht.

Denn zwischen Großaspach und Leipzig bestehen enge Bande. Die Agentur von Großaspachs Aufsichtsrats-Mitglied, Geldgeber und Namenssponsor Uli Ferber berät Sportdirektor Ralf Rangnick. RB-Klubboss Oliver Mintzlaff war jahrelang für Ferber-Marketing tätig und managte unter anderem Ferbers Frau Andrea Berg, ehe er von Red Bull abgeworben wurde. Und auch Ex-RB-Trainer Alexander Zorniger holten die Leipziger 2012 aus Großaspach.