RB Leipzig

Nächste Niederlage für RB: Red Bull Bragantino verliert das Finale der Copa Sudamericana gegen Paranaense

Von (RBlive/hen) 21.11.2021, 05:48
Siegtrschütze zum 1:0: Nikao
Siegtrschütze zum 1:0: Nikao imago images/TheNews2

Nach der herben Niederlage für RB Leipzig in der Bundesliga gegen die TSG Hoffenheim, die den Klub aus Sachsen im Rennen um die vorderen Ränge in der Tabelle ausgebremst hat, unterlag wenige Stunden später ein weiterer Klub aus dem Red-Bull-Universum seinem Kontrahenten.

Dabei handelt es sich um den brasilianischen Ableger der Fußballsparte des Getränkekombinats, Red Bull Bragantino. Der 2019 übernommene Klub verlor das Finale der südamerikanischen Copa Sudamerikana in Montevideo, Uruhuay 0:1 gegen den ebenfalls brasilianischen Klub Athletico Paranaense. Torschütze war Nikao.

Leihspieler aus Leipzig

Für Bragantino wäre es der erste große Titel der Vereinsgeschichte gewesen. Erst 2019 war der Klub, den Red Bull kurz zuvor erworben und mitterweile an sein Unternehmens-Design angepasst hat, in die erste braslianische Liga aufgestiegen. Spieler für Bragantino ist Candido, der von RB Leipzig an den Klub verliehen ist. Der 20-Jährige wurde in der 77. Minute eingewechselt.

Die Copa Sudamericana ist nach der Copa Libertadores, die vergleichbar mit der Champions League in Europa ist, der zweitwichtigste Wettbewerb im südamerikanischen Klubfußball.