Öffentliches Training am Freitag

Gute Stimmung am Cottaweg: Neuer Teampsychologe nimmt Arbeit bei RB auf

Von RBlive Aktualisiert: 28.01.2022, 18:55
Konrad Laimer und Dani Olmo beim Eins-gegen-Eins-Duell beim öffentlichen Training.
Konrad Laimer und Dani Olmo beim Eins-gegen-Eins-Duell beim öffentlichen Training. (Foto: imago/Picture Point LE)

Der eiskalte Wind konnte der gute Stimmung nicht schaden: Beim öffentlichen Training von RB Leipzig am Freitag am Cottaweg wurde viel gejohlt, angefeuert und gelacht. Vor rund 200 Fans ging es intensiv zur Sache, auf dem Kleinfeld standen Torabschlüsse und Eins-gegen-Eins-Duelle im Fokus der Einheit, bei der fast der ganze Kader im Einsatz war.

Belastungssteuerung bei RB Leipzig: Forsberg, Halstenberg, Kampl und Bonnah fehlen

Nicht auf dem Rasen stand Emil Forsberg, der aufgrund der Belastungssteuerung nur drinnen arbeitet. Der Schwede soll ebenso wie Marcel Halstenberg langsam wieder an hohe Belastungen herangeführt werden. Auch Kevin Kampl und Solomon Bonnah traten kürzer und pausierten. Tyler Adams ist mit der US-Nationalmannschaft unterwegs und Ilaix Moriba war nach seiner am Freitag finalisierten Leihe zum FC Valencia ebenfalls abkömmlich.

Allerdings gab es ein neues Gesicht am Cottaweg: Peter Schneider, der neue Teampsychologe, war erstmals mit dabei. Der 36-Jährige arbeitete zuletzt für den Bundesliga-Rivalen FC Augsburg und tritt in Leipzig die verspätete Nachfolge von Max Pelka an, der den Klub im Sommer Richtung Bayern München verlassen hatte. Seither war die Position im Klub vakant.