RB Leipzig

Neuzugang für RB-Nachwuch: 15-jähriger Norweger kommt im Sommer

08.02.2017, 17:20
Noah Jean Holm (li) von RB Leipzig spielt auch für sein Heimatland Norwegen. Symbolbild: imago
Noah Jean Holm (li) von RB Leipzig spielt auch für sein Heimatland Norwegen. Symbolbild: imago imago/Bildbyran

Der 15-jährige hatte in Norwegen bereits letzten Sommer einen Profivertrag unterschrieben. Deswegen wird für den Wechsel zur nächsten Saison wohl eine Ablöse für RB Leipzig fällig. Schon kurz nach seiner Verpflichtung bei Strømsgodset war für dessen Sportdirektor Jostein Flo klar, dass der talentierte Stürmer nicht lange zu halten sein wird.

Erst die Schule, dann zum Bullen-Nachwuchs

Jetzt gab der Verein die Unterschrift bei RB Leipzig auf seiner Website bekannt. Noah Holm werde die Schule in Drammen beenden und sich dann der Nachwuchsakademie bei RB Leipzig anschließen. Allerdings wird der dann 16-jährige nicht auf Vereinsdolmetscherin Raquel Rosas bauen können, denn Norwegisch zählt nicht zu ihrem Repertoire. In Norwegen ist er bereits zum Nationalspieler der U15 geworden.

Der Sommerneuzugang von RB Leipzig kam 2014 zu Strømsgodset, als sein Vater die erste Mannschaft trainierte. Seine drei Jahre dort behält er in guter Erinnerung. „Ich hatte eine schöne Zeit bei Strømsgodset. Ich möchte mich bei allen Trainern danken, die mir geholfen haben, meine Fähigkeiten zu entwickeln.“

RB Leipzig löst U23 auf

RB Leipzig hat derweil bekanntgegeben, seine Reserve nach der Saison aufzulösen. Aktuell spielt diese in der Regionalliga Nordost Um den Übergang zwischen Nachwuchsakademie und Profibereich noch fließender zu gestalten, verzichte man auf eine zweite Mannschaft zwischen Jugend und Bundesligateam. Künftig sollen drei bis vier Perspektivspieler aus der U19 bei Ralph Hasenhüttl mittrainieren. Am Freitag teilt RB Leipzig dazu näheres mit.