Nur eine Änderung zu erwarten

Die mögliche Startelf von RB Leipzig gegen den VfB Stuttgart

Von Ullrich Kroemer Aktualisiert: 14.01.2022, 16:12
Absolute Beginner: Die mögliche Aufstellung von RB Leipzig gegen den VfB Stuttgart.
Absolute Beginner: Die mögliche Aufstellung von RB Leipzig gegen den VfB Stuttgart. imago/motivio

Nach dem 4:1-Erfolg gegen Mainz 05 hat RB Leipzigs Trainer Domenico Tedesco nur wenig Grund, etwas an der Startelf zu verändern. Bis auf eine Personalie dürfte genau die Elf auflaufen, die gegen die Rheinhessen erfolgreich war.

Trotz guter kämferischer Leistung dürfte Yussuf Poulsen auf die Bank rotieren, weil sich der Däne nach langer Wadenverletzung erst noch Rhythmus und Frische holen muss. Es ist zu erwarten, dass der Routinier nach etwa einer Stunde eingewechselt wird.

Offensivtrio Silva, Nkunku, Szoboszlai wird für RB Leipzig beginnen

Vor allem aber wird Scorer-Star Christopher Nkunku wieder in die Startelf rücken. Dominik Szoboszlai wurde explizit von Tedesco gelobt und dürfte ebenfalls wieder von Beginn an spielen. André Silva ist unter Tedesco gesetzt.

An der Hintermannschaft dürfte sich nichts ändern. Benjamin Henrichs ist eine Option für Lukas Klostermann, dürfte aber nach seiner Coronapause nicht von Beginn an auflaufen, sofern Klostermann keine Blessur hat.

Dieses Team könnte gegen den VfB Stuttgart für RB Leipzig auflaufen:

Gulacsi – Simakan, Orban, Gvardiol – Klostermann (Henrichs), Adams, Kampl, Angeliño – Nkunku, Szoboszlai, – Silva (Poulsen).

Definitiv nicht dabei: Laimer, Forsberg, Halstenberg, Haidara, Moriba, Mukiele.
Zurück im Kader: Henrichs, Olmo, Bonnah.