RB LeipzigPersonal bei RB Leipzig: Brobbey fehlt noch zwei Wochen, Szoboszlai wird langsam herangeführt

Von Ullrich Kroemer 07.07.2021, 13:11
Individuelles Training: Brian Brobbey.
Individuelles Training: Brian Brobbey. imago images/Picture Point LE

Brian Brobbey kam am Dienstagnachmittag beim öffentlichen Trainingsauftakt von RB Leipzig etwa eine halbe Stunde nach den Kollegen auf den Platz. Er winkte kurz ins Publikum, bekam Applaus und arbeitete dann auf einem Nebenplatz individuell mit einem Reha-Trainer. Wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel, die er von der U21-EM mitgebracht hat und die erst ausheilen muss, wird es noch etwa zwei Wochen dauern, bis der Neuzugang aus Amsterdam mit der Mannschaft trainieren kann. Das teilte ein Klubsprecher auf Anfrage mit.

Dominik Szoboszlai soll bald voll mittrainieren

Dominik Szoboszlai befindet sich nach einem halben Jahr Verletzungspause im Aufbau und absolvierte Teile des Teamtrainings mit. Nach etwa 40 Minuten beendete er die Einheit wie geplant und schaute beim Abschlussspiel nur zu. Szoboszlai soll langsam wieder an die volle Belastung im Training mit der Mannschaft herangeführt werden. Wenn er schmerzfrei bleibt, kann er peu á peu mehr trainieren. Es ist geplant, dass Szoboszlai nächste oder übernächste Woche wieder voll mitmischen kann.

Der Ungar, den eine langwierige Schambeinverletzung seit Jahresbeginn außer Gefecht gesetzt hatte, tat sich zu Beginn der Einheit am Dienstag weh, humpelte leicht und dehnte sich. Eine Schrecksekunde, doch laut RB fühlt sich der 20-Jährige gut und hat nach der ersten Einheit keine Probleme. (RBlive/ukr)