RB Leipzig

Ralf Rangnick: „Fredi Bobic macht das bei Eintracht Frankfurt klasse“

21.01.2017, 15:14
Ralf Rangnick und Fredi Bobic kennen sich aus Stuttgart und Hannover.
Ralf Rangnick und Fredi Bobic kennen sich aus Stuttgart und Hannover. imago sportfotodienst

Vor dem Topspiel am Samstag gegen Eintracht Frankfurt spricht Ralf Rangnick im Interview mit dem Clubmagazin über die spannende Saison von RB Leipzig und die ehemalige Weggefährten Fredi Bobic und Ante Rebic.

Stück für Stück mit breiter Brust

„Das Pokalaus in Dresden war natürlich nicht so leicht wegzustecken. Deswegen hat der späte Ausgleich in Hoffenheim der Mannschaft gut getan. Der Sieg gegen Dortmund war dann ein Aha-Erlebnis.“ So habe die Mannschaft gelernt, das sie mit ihrer Spielweise auch die ganz großen in der Bundesliga bezwingen können. „Das hat natürlich die Brust breiter werden lassen.“

Entwicklung steht vor Ergebnissen

In der Rückrunde will RB Leipzig an diesen Weg anknüpfen, von Spiel zu Spiel die Leistungsgrenze zu verschieben. Da das Saisonziel „Sorgenfreiheit“ mehr oder minder schon erreicht ist, stehen Ergebnisse nicht im Vordergrund. „Es geht Tag für Tag um die Weiterentwicklung der Spieler und der Mannschaft. Über diese Weg haben wir die Chance, dann die Punkte zu holen.“

Ralf Rangnick: „Wir müssen mit unseren Mitteln aggressiv sein“

Vor dem Duell gegen Eintracht Frankfurt zeigt sich Ralf Rangnick beeindruckt auch von der Entwicklung der Hessen. Nach einer schwierigen letzten Saison galten die eher als Abstiegskandidat, denn als Topteam. Für das Spiel erwartet er von beiden Mannschaften eine gesunde Härte. „Wir spielen zu Hause gegen einen körperbetonten Gegner. Wir müssen uns nicht nur wehren, sondern mit unseren Mitteln aggressiv gegen den Ball spielen.“

Ralf Rangnick über Fredi Bobic: „Ein geradliniger Typ“

Warme Worte hat Ralf Rangnick besonders für zwei Frankfurter übrig. Wie er selbst hat auch Fredi Bobic beim VfB Stuttgart einen Teil großen seiner Karriere verbracht. Dort und bei Hannover 96 haben die beiden kurzzeitig als Trainer und Spieler zusammen gewirkt. Als Sportdirektor bei der Eintracht sei Bobic eine gute Wahl. „Die Arbeit, die er da leistet als Nachfolger von Heribert Bruchhagen, ist nicht ganz einfach, wenn jemand so lange da war. Ich finde er macht das Klasse und kenne ihn als geradlinigen Typ.“

Ante Rebic kehrt zurück nach Leipzig

Auch seinem ehemaligen Spieler Ante Rebic traut Rangnick bei der Eintracht noch etwas zu. „Ich glaube das es Ante extrem gut tut, dass er mit Niko Kovac einen Trainer hat, der ihn auch aus der U21-Nationalmannschschaft Kroatiens kennt. Er ist bisher noch nicht Stammspieler geworden, aber ist ja auch noch jung.“ Bei RB Leipzig war der Kroate zwischen 2014 und 2015 aktiv. Für seinen neuen Verein lieferte er in der laufenden Saison in acht Spielen zwei Vorlagen.