RB Leipzig

Ralph Hasenhüttl ist beeindruckt von seinem Bundeskanzler

Von (mit DPA) 19.01.2018, 09:15
Ralph Hasenhüttl ist von seinem Bundeskanzler Sebastian Kurz beeindruckt.
Ralph Hasenhüttl ist von seinem Bundeskanzler Sebastian Kurz beeindruckt. Imago

Ralph Hasenhüttl ist vom neuen österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz beeindruckt. „Er stellt mit 31 Jahren jetzt schon eine sehr große Persönlichkeit dar“, erklärte der Trainer von RB Leipzig nach einem Treffen.

Ralph Hasenhüttl ist stolz auf Bundeskanzler Sebastian Kurz

„Er hat sich fantastisch den Fragen der Journalisten gestellt, mit einer Eloquenz und Empathie geantwortet, die mich absolut beeindruckt hat. Ich bin stolz, dass wir in Österreich so einen Bundeskanzler haben. Er ist sehr authentisch. Es waren sehr angenehme Gespräche“, führte Ralph Hasenhüttl weiter aus.

Hasenhüttl war am Mittwochabend auf Einladung von Bild-Chefredakteur Julian Reichelt Gast bei einem Abendessen im Axel-Springer-Haus in Berlin. „Es war ein sehr interessanter Abend und ich habe sehr interessante Menschen kennengelernt“, sagte Hasenhüttl.

Ralph Hasenhüttl einer von 30 Gästen zum Abendessen

Fußball war im Gespräch mit Kurz, den Hasenhüttl nach eigener Aussage selbst nicht wählte, kein Thema. Neben Hasenhüttl gehörte auch Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und die österreichische Schauspielerin Sonja Kirchberger zu den Gästen.

Aus dem Fußballbereich nahmen unter anderen Dortmunds Boss Hans-Joachim Watzke und Marcel Reif Platz an der Tafel, berichtet BILD. Bekocht wurde die 30-köpfige Gesellschaft von Sarah Wiener.