RB Leipzig

Ralph Hasenhüttl: „Wir jammern nicht, sondern finden Lösungen“

19.12.2016, 17:07
Naby Keita.
Naby Keita. imago/Sven Simon

Am Mitwoch geht es für Ralph Hasenhüttl und RB Leipzig im Topspiel zum FC Bayern München. Ausgerechnet vor dem letzten Spiel der Hinrunde sind die beiden Leistungsträger Naby Keita und Marcel Halstenberg fraglich.

Naby Keita und Marcel Halstenberg fallen wohl aus

Der Sieg gegen Hertha BSC wurde von zwei Verletzungen überschattet. Marcel Halstenberg hatte sich eine Zerrung des Hüftbeugers zugezogen und auch Naby Keita musste mit Oberschenkelproblemen aufgeben. Zuvor bereitete er trotz Verletzung sehenswert das 1:0 durch Timo Werner vor. Der Einsatz beider Spieler ist mit großen Fragezeichen versehen.

Ralph Hasenhüttl: „Wir jammern nicht, sondern finden Lösungen“

Trotzdem macht sich Ralph Hasenhüttl darüber weniger Sorgen. Weitere Spieler seien leicht angeschlagen, aber Ralph Hasenhüttl macht den Erfolg nicht an Einzelspielern fest. „Ausfälle waren bei uns bisher nie als solche wahrzunehmen. Wir hatten kaum ein Spiel mit derselben Viererkette, aber ein Stabilitätsverlust war nie erkennbar. Uns zeichnet aus, dass wir nicht jammern, sondern Lösungen finden. Das ist am Mittwoch Pflicht.“