hervorragendes Transferzeugnis"Einkaufstabelle der Bundesliga": RB Leipzig hängt (fast) alle Konkurrenten ab

Von RBlive Aktualisiert: 01.12.2022, 12:52
Janis Blaswich, David Raum und Xaver Schlager sind drei der RB-Sommerzugänge.
Janis Blaswich, David Raum und Xaver Schlager sind drei der RB-Sommerzugänge. (Foto: imago/motivio)

Das Fachmagazin "kicker" bescheinigt RB Leipzig starke Arbeit im vergangenen Sommertransferfenster. In seiner Donnerstagausgabe hat der "kicker" eine "Einkaufstabelle der Bundesliga" erstellt - und der DFB-Pokalsieger ist darin sehr gut platziert.

Hinter dem SC Freiburg (9,25 Gesamtpunkte) wurde RB (7,00) Zweiter. Das ist ein großer Sprung nach vorne und eine sehr positive Entwicklung: Im Vorjahr war RB in dieser Rangliste noch auf Rang neun gelandet.

Der "kicker"-Ranking geht dabei differenziert vor: Jeder Zugang bekommt eine Punktzahl zwischen 0 (bisher enttäuschend) und 10 (bisher voll überzeugend).

"Im Unterschied zur gewöhnlichen Benotung einer Leistung interessiert an dieser Stelle vor allem: Wie erfüllte der betreffende Spieler an den dieses Mal ersten 15 Spieltagen die ihm zugedachte Rolle? Und: Ging der Plan mit ihm auf?", schreibt der "kicker".

Dauerhaft verletzte Spieler oder klare Perspektivspieler für die Zukunft wurden nicht berücksichtigt. Der Gesamtpunktewert eines Teams ergibt sich dann aus dem Mittelwert aller Sommerzugänge.

So bewertet der Kicker die RB-Sommerzugänge

Janis Blaswich (10 Punkte): Als routinierter Ersatzmann hinter Stammkeeper Peter Gulacsi geholt, trumpfte er nach dessen Kreuzbandriss als sichere Nummer eins auf. Volltreffer!

Xaver Schlager (8): Spätestens seit dem Trainerwechsel auf Marco Rose eine echte Verstärkung und absolute Stammkraft im zentralen Mittelfeld.

Timo Werner (7): Mit hohen Erwartungen vom FC Chelsea zurückgekehrt, brauchte der Nationalspieler eine ganze Weile, um so richtig in Form zu kommen. Die fand er aber dann doch noch - bis ihn eine Verletzung stoppte und die WM-Teilnahme kostete.

Abdou Diallo (6): Hier setzt der "kicker" seine Bewertung etwas niedrig an, schließlich erwies sich der Nationalspieler aus dem Senegal auf Anhieb als sportliche Verstärkung in der Abwehr - und dort sogar auch als Linksverteidiger.

David Raum (4): Noch ist der Sommer-Top-Transfer nicht eingeschlagen bei RB. Zwar ist Raum Vielspieler, glänzt aber nur selten und bleibt vor allem in Sachen Torgefahr weiter hinter seinem beeindruckenden Vorjahr zurück.

Örjan Nyland (-): Der nachverpflichtete Keeper wurde nicht berücksichtigt.

Mit seinem Gesamtwert von 7,0 Punkten liegt RB vor Eintracht Frankfurt (6,43) und dem Trio FC Augsburg, FC Bayern München und VfL Wolfsburg (je 6,40). Schlusslicht der "Einkaufsliste" ist Bayer Leverklusen (4,00) knapp hinter dem VfL Bochum (4,18) und Schalke 04 (4,33).