"nicht so einfach, reingeschmissen zu werden"Das sagt Tedesco über Novoas dritten Startelf-Einsatz

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 08.08.2022, 19:15
Novoa (2.v.r.) läuft hinter RB-Neuzugang David Raum ins Stadion.
Novoa (2.v.r.) läuft hinter RB-Neuzugang David Raum ins Stadion. IMAGO / Picture Point LE

66 Ballkontakte, zwei Torschüsse, 53 Prozent gewonnene Zweikämpfe und 79 Prozent der Pässe an den Mann gebracht: Sturm-Talent Hugo Novoa (19) bewies am Sonntagnachmittag, dass RB Leipzigs Coach Domenico Tedesco mit der überraschenden Startelf-Personalie gegen den VfB Stuttgart richtig lag. „Es ist nicht so einfach, reingeschmissen zu werden am ersten Spieltag und so eine Partie abzuliefern. Er ist ein ganz spannender Spieler“, sagte Tedesco nach Spielende über den jungen Spanier, der den rechten Flügel beackerte.

Die Partie endete trotz drückender Überlegenheit der Leipziger in weiten Teilen von Halbzeit zwei 1:1 (1:1). Novoa besaß eine der Chancen, um alle drei Punkte aus dem Schwabenland zu entführen. Seinen Schuss aus vielversprechender Position - der Winkel war etwas spitz - konnte der glänzend aufgelegte VfB-Schlussmann Florian Müller nach einer Stunde aber entschärfen. 

Hugo Novoa traf bisher einmal für RB Leipzig

Nach 81 Minuten ging Novoa bei seinem dritten Startelf-Einsatz im 14. Profi-Spiel für RBL vom Feld. Tedesco hatte einen Mann gesehen, der  "schnell, ausdauerfähig und technisch sehr gut“ spielte. Und der in der neuen Sasion wohl noch die eine oder andere Chance bekommen wird. Auch wenn das nach der wahrscheinlichen Rückkehr von Timo Werner nicht leichter werden dürfte.

Novoa hatte im Januar 2022 unter Tedesco sein Starteld-Debüt für RB Leipzig in der Liga gefeiert. Ende Oktober 2021 gegen Greuther Fürth lief er das erste Mal für RBL auf. Mit seinem ersten Ballkontakt gelang ihm beim 4:1 gegen die Franken auch gleich sein erstes und bisher einziges Tor im deutschen Oberhaus. Rund zwei Jahre nach seinem Wechsel von Deportivo La Coruña in den Bullen-Nachwuchs.

Lob von Hinkel für RB Leipzigs Novoa

Tedescos Assistent Andreas Hinkel sagte einst über Novoa: "Er ist uns sehr sehr positiv aufgefallen von Anfang an. Unbekümmert, schneller Spieler, kann was am Ball. Einer, der uns offensiv Optionen gibt." Er könne die gestanden Spieler vorne "unbekümmert herausfordern". Von der Rolle als Herausforderer scheint sich Hugo Novoa Ramos langsam, aber sicher zu verabschieden.