1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. RB Leipzig: Hat Liverpool im Gvardiol-Poker die Nase vorn?

"Das größte Interesse"Hat Liverpool im Gvardiol-Poker die Nase vorn?

Josko Gvardiol hat sich bei RB Leipzig in Rekordzeit zu einem der begehrtesten Verteidiger der Welt entwickelt. Nun soll ein weiteres Schwergewicht aus der Premier League die Fühler nach dem Kroaten ausstrecken.

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 16.12.2022, 10:15
Trägt derzeit eine Maske: RB-Verteidiger Josko Gvardiol.
Trägt derzeit eine Maske: RB-Verteidiger Josko Gvardiol. IMAGO / Shutterstock

Noch vor seinem ersten Spiel für RB Leipzig irritierte Josko Gvardiol in kroatischen Medien mit einer Liebeserklärung an den FC Liverpool. "Ich will definitiv in die Premier League und nach Liverpool", sagte er im Juni 2021 der Boulevardzeitung "24sata".

RB-Profi Gvardiol mit toller WM-Form

Nun scheint ein Transfer vom Cottaweg an die Anfield Road tatsächlich im Bereich des Möglichen zu liegen. Wie der italienische Transfer-Experte Rudy Galetti in Erfahrung gebracht haben will, ist der Premier-League-Klub der Verein, "die bisher das größte Interesse" an Gvardiol gezeigt hat. Eine Quelle für seine Behauptung nennt er, wie üblich, nicht. Quellenschutz? Oder doch nur wildes Spekulieren? 

Klar ist: Zuletzt haben sich Meldungen über einen möglichen Transfer des 20-Jährigen gehäuft. Grund ist die exzellente Form des Innenverteidigers, die er bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar vor den Augen der ganzen Welt zur Schau stellte. Die Mischung aus defensiver Entschlossenheit, Geschwindigkeit und Talent beim Spielaufbau ist auf seiner Position (mit 20!) so selten wie ein Fallrückzieher von Willi Orban.

Bekommt RB Leipzig mehr als 100 Millionen für Gvardiol?

Die Summen, die für einen Transfer von Gvardiol genannt werden, sprengen alle Grenzen. Mit Demut, während der Pandemie von einigen Klub-Verantwortlichen in Deutschland sendungsbewusst ausgerufen, hat das nicht mehr viel zu tun. Wobei aufgrund der Investoren-Dichte auf der Insel noch einmal ganz andere Summen aufgerufen werden können als hierzulande.

Bisher ist Harry Maguire mit einer Ablösesumme von rund 87 Millionen Euro der teuerste Verteidiger der Welt. Für Gvardiol bieten laut Fußballtransfers Manchester City mehr als 100 Millionen, Manchester United 95 Millionen und der FC Chelsea 90 Millionen Euro. Auch Real Madrid und FC Bayern sind offenbar interessiert.

Laut Bild kann der Linksfuß RB Leipzig ab Sommer 2024 für 112 Millionen Euro verlassn. Gvardiol hatte seinen Vertrag bei RB erst vergangenen Sommer öffentlichkeitswirksam bis 2027 verlängert. Der WM-Star spielt mit Kroatien am Samstag (16 Uhr/Magenta TV) gegen Marokko um den dritten Platz. Er hat gute Chancen zum besten Verteidiger des Turniers gewählt zu werden. Nicht nur in Liverpool dürfte das genau registriert werden.