1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. RB Leipzig: Mentaltrainer soll Profis vor Bayern-Spiel besser machen

Vor dem Spitzenspiel"Diese paar Prozentpunkt": Wie ein Mentaltrainer die RB-Profis besser macht 

Von RBlive/msc 18.05.2023, 10:49
Leipzigs Xaver Schlager nutzt alle erlaubten Hilfsmittel, um seine Leistung zu optimieren.
Leipzigs Xaver Schlager nutzt alle erlaubten Hilfsmittel, um seine Leistung zu optimieren. (Foto: imago/Revierfoto)

Marco Rose will mit RB Leipzig am kommenden Samstag im Topspiel der Bundesliga (20. Mai um 18.30 Uhr) gegen den FC Bayern München Historisches schaffen: Es wäre der erste Sieg der Sachsen beim Rekordmeister.

In der Schlussphase der Saison ist mental viel Fingerspitzengefühl gefragt. Die "SportBild" (Mittwoch) berichtet von der Vorbereitung des Teams mit den Sportpsychologen auf das entscheidende Duell.

Atemübungen und Lichtreflexe: Schlager schaut "über den Tellerrand"

Mentaltrainer arbeiten mit den Profis nicht nur vor Spitzenspielen im kognitiven Bereich. So helfen Xaver Schlager beispielsweise Übungen mit Lichtreflexen, "bessere Entscheidungen besonders in stressigen Phasen des Spiels" zu treffen, erklärt er der Sport Bild. "Vielleicht sind es diese paar Prozentpunkte, die es am Ende ausmachen, ein Spiel auf seine Seite zu ziehen."

>>> Lesen Sie hier: Fünf Fakten zum Spiel FC Bayern - RB Leipzig

Atemübungen vor und nach dem Training beeinflussen die Leistungsfähigkeit. Schlager versuche immer, "über den Tellerrand zu schauen", deswegen nutzt er solche Angebote gerne. Andere Profis, zum Beispiel Dani Olmo oder David Raum, überwachen und steuern technologiegestützt ihre Schlafphasen.

Gesteuertes Denken soll RB zum Sieg helfen

Insbesondere vor Duellen wie dem kommenden gegen den Rekordmeister geht es darum, die richtige Einstellung zum Spiel zu finden. Das ist eine besondere Herausforderung für die Sportpsychologen. "Gesteuertes Denken" soll den Spielern erleichtern, den Weg zum Sieg zu finden.

Die eigene Lust auf das Spiel steht dabei im Vordergrund, manch anderer Gedanke im Vorfeld des Spiels wird in der Arbeit nicht thematisiert: Dass RB den Bayern mit einem Sieg die Chance auf den Titel erschweren kann, ist ein Störfaktor. Nur die eigene Situation wird fokussiert.

Negativerlebnisse stören auf dem Weg zum Erfolg

Ebensowenig schauen die Psychologen mit dem Team auf die zurückliegenden Duelle in der Allianz Arena. Der Grund liegt auf der Hand: Negativerlebnisse werden ausgeblendet, bisher gingen die meisten Duelle auswärts in München verloren. Am kommenden Wochenende soll endlich der erste Sieg her.