RB Leipzig

RB Leipzigs Champions-League-Gegner: FC Liverpool nach Pleite gegen Manchester City weiter in der Krise

Von (RBlive/sid/fri) 07.02.2021, 19:45
Es läuft derzeit nicht für den FC Liverpool.
Es läuft derzeit nicht für den FC Liverpool. imago/PA Images

Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan hat Jürgen Klopp die letzte realistische Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung mit dem englischen Meister FC Liverpool geraubt. Mit einem Doppelpack entschied der Ex-Dortmunder das Spitzenspiel der Premier League gegen seinen früheren Trainer zum 4:1 (0:0) für Tabellenführer Manchester City. Nach der dritten Heimpleite in Folge steckt der Gegner von RB Leipzig im Champions-League-Achtelfinale weiter in der Krise

Der Rückstand der Reds wuchs auf zehn Punkte an, zudem hat City ein Nachholspiel in der Hinterhand. Gündogan sicherte den Gästen an der Anfield Road mit seinem achten und neunten Tor in den letzten zehn Partien (49. und 73.) den 14. Pflichtspielsieg in Folge. Zuvor hatte der 30-Jährige noch einen Elfmeter verschossen.

Timo Werner kann Rückstand auf Liverpool verringern

Klopp muss nach der Niederlage im Duell der Startrainer gegen Pep Guardiola jetzt sogar um die Teilnahme an der Champions League bangen. Als Tabellenvierter sitzt den Reds die Konkurrenz mittlerweile im Nacken. Darunter auch der FC Chelsea mit dem früheren RB-Stürmer Timo Werner, der am Sonntagabend (20.15 Uhr) noch bei Schlusslicht Sheffield punkten kann.

Für Guardiola war es der erste Sieg an der Anfield Road. Die weiteren Tore für City erzielten Raheem Sterling (76.) und Phil Foden (83.). Zwischenzeitlich hatte Mohamed Salah per Foulelfmeter für den LFC ausgeglichen (63.).

Große Chancen für den FC Liverpool

In Liverpool neutralisierten sich beide Teams in einem taktisch anspruchsvollen Spiel zunächst, ehe die Reds zu den ersten Chancen kam: Erst setzte Sadio Mane einen Kopfball knapp über die Latte (25.), dann scheiterte Firmino mit einem Schuss aus 15 Metern an City-Keeper Ederson (29.).

Dem Führungstor am nächsten war schon vor der Pause Manchester: Nach einem Foul von Fabinho an Raheem Sterling drosch Gündogan den Elfmeter aber über das Tor (38.). Nach der Pause machte der Nationalspieler seinen Fehler wieder gut. Im Nachschuss erzielte er das 1:0 der Gäste. Souveräner vom Elfmeterpunkt war Salah, der nach einem Zupfer von Ruben Dias im Strafraum sehr schnell zu Boden gegangen war. Mit seinem zweiten Tor des Tages entschied Gündogan das Spiel.