1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. RB mit guter Elfer-Bilanz: Badstübner pfeift Pokalspiel in Wolfsburg

Schon sechs Elfer für RB gepfiffenFlorian Badstübner pfeift Pokalspiel in Wolfsburg

Von RBlive/fri 31.10.2023, 13:00
Florian Badstübner leitet sein neuntes RB-Spiel.
Florian Badstübner leitet sein neuntes RB-Spiel. (Foto: IMAGO / Noah Wedel)

Für abergläubige Fans von RB Leipzig dürfte die Nachricht eine gute sein: Schiedsrichter Florian Badstübner pfeift in der zweiten Runde des DFB-Pokals das Gastspiel der Rose-Elf beim VfL Wolfsburg (Dienstag/18 Uhr). Unter dem 32-Jährigen aus Windsbach in der Nähe von Nürnberg hat RBL zwischen 2017 und 2023 bislang in acht Partien nicht einmal verloren (sieben Siege, ein Remis).

>>> Weiterlesen: "Dr. Rose" erklärt den aktuellen Stand bei Dani Olmo

RB Leipzig mit Siegen gegen Bremen und Bochum

Zuletzt gelang am 32. Spieltag der Vorsaison ein 2:1 gegen Werder Bremen, davor gewann Leipzig am 8. Spieltag unter Badstübners Leitung 4:0 gegen den VfL Bochum. Damals pfiff der Unparteiische zwei gerechtfertigte Elfmeter für Rasenballsport.

>>> Weiterlesen: Gulacsi gegen Wolfsburg wohl nicht im Tor

"Nicht ganz fehlerfrei in der Beurteilung von Zweikämpfen, hatte aber das Spiel im Griff. Bei Danilo Soares' zweitem Foul (30.) nicht die Gelb-Rote Karte zu zeigen war ebenso vertretbar, wie den Rempler von Ordets gegen Nkunku nicht mit einem Strafstoß zu ahnden (34.)", schrieb der Kicker und vergab die gute Note 2,5.

RB Leipzig: Badstübner zeigte keine Platzverweise

Auffällig: Badstübner pfiff laut Portal Transfermarkt schon insgesamt sechs Elfmeter für RB Leipzig, aber nur zwei für die Gegner des zweimaligen DFB-Pokalsiegers. Bei den Platzverweisen (jeweils null) gibt es hingegen keine Unterschiede. Beim Portal "Wahre Tabelle" liegt der Schiedsrichter mit einer Durchschnittsnote von 3,7 unter 22 Bundesliga-Referees diese Saison als Elfter im Mittelfeld.

Im Pokalspiel zwischen RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg stehen dem Schiedsrichter die Assistenten Markus Schüller (Korschenbroich) und Philipp Hüwe (Köln) zur Seite. Als vierter Offizieller fungiert Robin Braun (Wuppertal). Ein VAR ist in den ersten beiden Runden des Pokals nicht im Einsatz.