Reaktionen nach dem Sieg gegen Celtic„Lieber ein wildes Spiel als eins zum Einschlafen”

Von ukr 05.10.2022, 22:14
„Das bringt hoffentlich noch mehr Rückenwind”: Trainer Marco Rose beim emotionalen 3:1 gegen Celtic.
„Das bringt hoffentlich noch mehr Rückenwind”: Trainer Marco Rose beim emotionalen 3:1 gegen Celtic. (imago/Jan Huebner)

Die ersten Reaktionen der Protagonisten nach dem 3:1 (1:0) von RB Leipzig gegen Celtic:

Marco Rose (Trainer RB Leipzig): „Ich bin sehr zufrieden – nicht nur wegen des Sieges, sondern weil wir es über weite Phasen richtig gut gemacht haben gegen einen guten Gegner. Das war hohe Intensität, phasenweise war das ein sehr wildes Spiel, aber wir sind drauf und dran geblieben, haben schwere Situationen überstanden und haben dem Gegner viele Aufgaben gestellt. Deswegen haben wir das Spiel nach hinten raus mit vielen Aktionen zum Tor sehr verdient gewonnen. Ich habe lieber ein wildes Spiel als eins zum Einschlafen. Das war insgesamt eine starke Leistung, das bringt hoffentlich noch mehr Rückenwind.”

Blaswich: „Das Gefühl müssen wir mitnehmen”

André Silva (Doppeltorschütze RB Leipzig): „Ich bin sehr stolz, dass wir gewonnen haben. Wir fühlen uns gut, die Atmosphäre Team ist gut. Wir haben eine starke Leistung gebracht.”

Janis Blaswich (Torhüter RB Leipzig): „Es war wichtig, dass wir die ersten drei Punkte in der Champions League geholt haben. Das Gefühl müssen wir mitnehmen. Es ist gut, dass wir jetzt viele Spiele haben. Es wird intensiv, da müssen wir da sein.”

Mohamed Simakan (Abwehrspieler RB Leipzig): „Für mich ist die Aufgabe als Rechtsverteidiger eine neue Position, die ich versuche anzunehmen und mein Bestes zu geben. Ich bin froh, dass ich André eine Torvorlage geben konnte. Wir wissen, dass wir das Ding in der Champions League trotz zweier Niederlagen zu Beginn noch herumreißen können. Heute war der Sieg mehr als verdient.”

Emil Forsberg (Mittelfeldspieler RB Leipzig): „Wir wussten, dass Celtic gute Lösungen mit Ball finden kann. Wir waren vorbereitet, deswegen war es ein Spiel mit hoher Intensität. Celtic wollte schnellen Fußball spielen, wir waren auch ein wenig beeindruckt am Anfang. Aber in der zweiten Hälfte haben wir die drei Punkte nach Hause gebracht.”