RB Leipzig

Sabitzer spielt WM-Quali in Irland – Ilsanker fehlt im ÖFB-Aufgebot

23.05.2017, 15:59
Marcel Sabitzer schoss Österreich zum Sieg gegen Moldawien.
Marcel Sabitzer schoss Österreich zum Sieg gegen Moldawien. imago

Marcel Sabitzer entschwand wie seine Kollegen am Sonntagmittag in den verdienten Urlaub. Doch in seinem Falle sind die freien Tag wirklich knapp bemessen. Denn bereits Ende Mai startet der Österreicher mit seinem Nationalteam in die Vorbereitung auf das WM-Qualifikationsspiel gegen Irland. An diesem Dienstag wurde Sabitzer in den Kader berufen. Stefan Ilsanker ist nicht dabei.

Nur neun Tage Kurzurlaub für Marcel Sabitzer

Sabitzer ist mittlerweile auch in Österreichs Nationalelf Leistungsträger und zählt zu den Stützen im 23-Mann-Kader von Österreichs Nationaltrainer Marcel Koller. Bereits am 31. Mai beginnt die Vorbereitung auf das WM-Quali-Spiel in Dublin am 11. Mai (18 Uhr MESZ).

Für Österreich wird die Partie gegen die Iren ganz entscheidend. Nach nur sieben Punkten aus fünf Spielen steht das ÖFB-Team hinter Kroatien, Irland und Wales nur auf Rang vier der Tabelle in der Qualifikationsgruppe D.

Im Interview mit Eurosport.de hatte Sabitzer unlängst gesagt: „Wenn du täglich mit der Philosophie in Leipzig arbeitest und dann nur ein paar Tage in der Nationalmannschaft Zeit hast, ist es nicht einfach. Es sind unterschiedliche Dinge gefordert. In Leipzig wird viel gegen den Ball gearbeitet. Die Aufgaben in der Nationalmannschaft sind ganz andere. Es braucht einfach Zeit, bis man sich umgestellt hat.”

Update: Wegen einer Armverletzung muss Marcel Sabitzer die Reise mit der Nationalmannschaft absagen.

Premiere für Salzburg-Talent Konrad Laimer

Stefan Ilsanker ist wegen einer Gelb-Sperre ebensowenig dabei wie Stürmer Marko Arnautovic. Insgesamt nominierte Koller 13 Bundesliga-Legionäre. Erstmals dabei ist Talent Konrad Laimer von Red Bull Salzburg, an dem auch RB Leipzig interessiert sein soll.

Der Kader im Überblick