STimmen zum 3:1 gegen Southampton

"Qualität von RB hat sich durchgesetzt"

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 16.07.2022, 17:57
Die Trainer Ralph Hasenhüttl (Southampton/l.) und Domenico Tedesco (RB Leipzig).
Die Trainer Ralph Hasenhüttl (Southampton/l.) und Domenico Tedesco (RB Leipzig). IMAGO / Picture Point LE

RB Leipzig hat beim ersten Testspiel der neuen Saison gegen den FC Southampton vor allem in der zweiten Halbzeit überzeugt. Vor knapp 1000 Zuschauern im österreichischen Wolfsberg siegte die Elf von Trainer Domenico Tedesco gegen den Premier-League-Klub um Ex-RBL-Coach Ralph Hasenhüttl nach 105 Minuten Spielzeit mit 3:1 (0:0). Die Stimmen zum Spiel, das den Abschluss des sechstägigen Trainingslagers in Aigen in der Steiermark bildete.

Domenico Tedesco (RB Leipzig): Das Spiel kann auch 1:1 ausgehen oder 2:2 und wir wären trotzdem zufrieden gewesen, weil die Leistung ganz gut war. Die erste Halbzeit war gut, da haben wir ein paar unnötige Ballverluste gehabt. Es war nicht einfach heute, es war ein sehr stumpfer Platz, der Ball ist sehr langsam unterwegs gewesen. Da hast du ein paar Stockfehler. (...) Insgesamt haben wir es gut gemacht heute. Aber ich will keinen herausnehmen - weder positiv noch negativ. Es war eine gute Leistung von jedem."

Hasenhüttl über RB Leipzig und Southampton: "Unterschiedliche Qualität" im letzten Drittel

Ralph Hasenhüttl (FC Southampton): „Im letzten Drittel war eine unterschiedliche Qualität zu sehen: Das macht den Unterschied aus. Für uns war es ein super erster Test in diesem Jahr, der sehr wichtig war, weil genau zu sehen war, was wir noch für Probleme haben. 60 Minuten haben wir es gut gemacht, danach hat sich die Qualität von RB durchgesetzt.

Aber unser Pressing hat ganz gut funktioniert, wir hatten gute Ballgewinne und haben nicht viel zugelassen. Taktisch haben wir es gut gemacht. Alles, was ich sehen wollte, habe ich in dem Test gesehen. Wir hatten schon gute Situationen, aber wir müssen aus diesem Ballgewinnen mehr Zählbares herausholen. Wir haben sie fußballerisch vor ein paar Probleme gestellt.”