Unklare Zukunft der Toptalente

Bericht: Brobbey und Moriba sollen weiter verliehen werden

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 25.03.2022, 10:54 • 25.03.2022, 06:53
Waren in Leipzig nicht glücklich: Brian Brobbey (2.v.r.) und Ilaix Moriba (r.).
Waren in Leipzig nicht glücklich: Brian Brobbey (2.v.r.) und Ilaix Moriba (r.). IMAGO / Jan Huebner

Eigentlich wollte RB Leipzig seine aufgrund mangelnder Spielzeit unzufriedenen Jungstars Brian Brobbey (20) und Ilaix Moriba (19) nur bis zum Sommer verleihen und dann wieder in den Kader integrieren. Doch nach einem Bericht der Bild sei "so gut wie klar", dass das 2021 verpflichtete Duo für mindestens ein weiteres Jahr in der Fremde geparkt wird.

Laut dem Bericht lege Trainer Domenico Tedesco großen Wert auf die Mannschaftshygiene. Was im Umkehrschluss heißt: Zwei meckernde Talente, die mit ihren Einsätzen unzufrieden sind, könnten die aktuell gute Stimmung beschädigen.

Brobbey: „Es wäre toll, wenn Ajax mich zurückkaufen könnte.”

Der angeblich neue Plan: Entweder sollen Brobbey (Ajax Amsterdam) und Moriba (FC Valencia) später wieder in den Kader integriert werden oder doch gewinnbringend verkauft. Denkbar also, dass das Duo nie wieder einen Fuß auf die Trainingsakademie am Cottaweg setzt. Der Vertrag des Niederländers läuft noch bis 2025, Moribas Arbeitspapier sogar bis 2026. Nach den Leihgeschäften im Januar hatten die Verantwortlichen allerdings betont, ab Sommer wieder mit Brobbey und Moriba zu planen.

Laut RBlive-Informationen hat der Verein allerdings zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkreten Gespräche geführt und auch nicht entschieden, wie es mit dem Duo weitergehen soll. Es ist aus Klubsicht nach wie vor denkbar, dass die Youngster im Sommer zurückkehren.

Doch die Spieler und ihre Berater haben daran offenbar kein gesteigertes Interesse. Brobbey machte zuletzt keinen Hehl daraus, dass er keine Lust mehr auf RB Leipzig hat. "Es wäre toll, wenn Ajax mich zurückkaufen könnte. Ich bin noch nicht fertig in Amsterdam. Wenn es nach mir ginge, würde ich nächste Saison für Ajax spielen. Hundertprozentig", sagte der Angreifer im Interview mit "De Telegraaf".