Transfer von Angelino

Neue Details: Das ist der aktuelle Stand

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 04.08.2022, 11:49
Gruß an die Fans: Angelino beim Training von RB Leipzig am Dienstag.
Gruß an die Fans: Angelino beim Training von RB Leipzig am Dienstag. IMAGO / Picture Point LE

RB Leipzig hat Angelino mit David Raum einen leistungsstarken Konkurrenten vor die Nase gesetzt. Die Zeichen zwischen dem Linksverteidiger und RBL scheinen daher auf Trennung zu stehen. Am Wochenende beim Supercup gegen den FC Bayern (3:5) stand der 25-Jährige nicht im Kader. Um seine Zukunft zu klären, wie Coach Domenico Tedesco berichtete.

Doch aus einem schnellen Transfer ist nichts geworden. Laut Kicker verspürt Angel "keinen Zeitdruck bei seiner Neuorientierung". Er sondiere in Ruhe, wie die Märkte in England und Spanien auf seine Personalie reagieren, heißt es. Andersherum könnte das auch bedeuten: Es gibt keinen Verein, der für den mitunter als schwierig geltenden Spanier inklusive seiner kleinen Eskapaden ein passendes Angebot abgegeben hat. Soweit bekannt ist, natürlich.

Engagierter Eindruck beim Training von RB Leipzig

Als Interessenten wurden zuletzt die TSG Hoffenheim, Newcastle United, Brighton & Hove Albion sowie der FC Barcelona genannt. Für Hoffenheim käme wohl nur ein Leihgeschäft in Frage, wobei die LVZ den Transfer als "mindestens unwahrscheinlich" bezeichnet. Laut Kicker wäre auch der Ex-Augsburger Philipp Max (PSV Eindhoven) ein Kandidat für die TSG.

Angels Wunschziel wäre sicherlich die iberische Heimat: In Barcelona könnte er außerdem Champions League spielen, was ihm bei den anderen gerüchtelten Klubs nicht vergönnt wäre. Und: Barca sucht nach einem Konkurrenten für den alternden Jordi Alba, der gefühlt seit Dekaden die Linksverteidigerposition bekleidet und mit 33 Jahren nicht mehr weit vom Karriereende entfernt ist. Sportlich wäre Angel das zuzutrauen.

Am Dienstag stand der Linksfuß beim Training am Cottaweg auf dem Platz und machte einen engagierten Eindruck. Die Fans von RB Leipzig applaudierten dem Leistungsträger der vergangenen zweieinhalb Jahre freundlich. Wie es derzeit aussieht, geht RB mit zwei Top-Linksverteidigern in die neue Saison: David Raum und Angelino.