RB Leipzig

Vor RB Leipzig gegen Basaksehir: Nukan erinnert an Rangnicks Versprechen

Von (RBlive/msc) 20.10.2020, 10:07
Atinc Nukan kam 2015 von Besiktas Istanbul zu RB Leipzig.
Atinc Nukan kam 2015 von Besiktas Istanbul zu RB Leipzig. imago/Picture Point LE

RB Leipzig trifft am Dienstagabend (20. Oktober ab 21 Uhr live auf DAZN) auf Basaksehir Istanbul. Im Vorfeld der Partie hat sich der frühere RB-Verteidiger Atinc Nukan mit der Leipziger Volkszeitung über die Partie gegen den Erdogan-Klub, Neuzugang Alexander Sörloth und ein einstiges Versprechen von Ralf Rangnick unterhalten.

"Rangnick könnte ein nasses Handtuch anzünden"

Der hatte Nukan, bevor er ihn zu RB Leipzig holte, nämlich mit der Champions League gelockt. Zu Zeiten, als die Sachsen noch den verpassten Aufstieg in die Bundesliga betrauerten und Rangnick selbst antrat, den Erfolg als Trainer zu erreichen. Der "Turm", wie er von den Fans später genannt wurde, kam von Besiktas, weil er von den Motivationskünsten des RB-Machers überzeugt war, obwohl seine Berater nicht gerade Feuer und Flamme waren. "Ich habe ihm geglaubt, war glücklich über den Wechsel. Als ich RB jetzt im Halbfinale gegen Paris sah, habe ich mich an 2015 erinnert", sagt Nukan heute. An Rangnicks Ansprachen erinnert er sich bestens. "Er könnte auch ein nasses Handtuch anzünden."

Ein Treffer und 14 Spiele: Nukans Bilanz aus vier Jahren Leipzig

Aufgrund schwerer Knieverletzungen hatte er keine einfache Zeit in Leipzig und wechselte erst 2019 in die türkische Süper Lig zu Göztepe. Nur 14 Spiele hatte er bis dahin bei RB mitgemacht. "Ich hätte gerne mehr beigetragen zum Erfolg", sagt er heute. Und erinnert sich begeistert an das Highlight dieser Jahre. "Die schönste gelbe Karte meiner Karriere" nennt er die Verwarnung, die er nach seinem einzigen Tor für Leipzig bekam, weil er sein Trikot auszog. Es war der Kopfballtreffer zum 3:2 gegen den MSV Duisburg, das Spiel endete nach zwischenzeitlichem Rückstand 4:2.

Göztepe hatte beim 0:0 gegen Basaksehir viel Glück

Vor Aufeinandertreffen mit Basaksehir Istanbul warnt er seine früheren Kollegen, das Duell nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Istanbuler sind international ein unbeschriebenes Blatt. Aber man werde "in der Türkei nicht einfach mal so Meister." Mit Göztepe, aktuell Tabellenzehnter, spielte er Unentschieden gegen den amtierenden Champion, der katastrophal in die Saison startete und Vorletzter ist. "Wir hatten bei unserem 0:0 sehr viel Glück", so Nukan.

Nukan: "RB ist wie ein riesiger Acht-Zylinder-Motor"

RB-Neuling Alexander Sörloth kennt er aus der Vorsaison, als der Norweger noch für Trabzonspor auf Torejagd ging, auch wenn die beiden beim 1:0-Sieg von Göztepe nur kurz direkt gegeneinander spielten. "Es gibt für einen Abwehrspieler schönere Aufgaben, als gegen Sörloth zu spielen. Leipzig wird noch viel Freude mit ihm haben", sagt Nukan. Unabhängig davon sieht der 27-Jährige eine große Zukunft in Leipzig. "RB ist wie ein riesiger Acht-Zylinder-Motor, um den sich viele fähige Menschen mit viel Liebe und Wissen kümmern. Rund um die Uhr. So ein Motor bringt zwangsläufig Leistung und ist langlebig."