RB Leipzig

Wegen Rangnick: Ibrahimovic und Maldini wollen Milan verlassen

Von (RBlive/ukr) 09.07.2020, 15:45
Abschiedstour für Milan: Zlatan Ibrahimovic.
Abschiedstour für Milan: Zlatan Ibrahimovic. imago/Gribaudi/ImagePhoto

Das geplante Engagement von Ralf Rangnick als Trainer und Sportdirektor beim AC Milan sorgt für Unmut bei den Alt-Stars des AC Milan. Sportdirektor Paolo Maldini lehnte es nach dem 4:2-Triumph gegen Juventus Turin ab, sich auf den repräsentativen Posten als Vizepräsident abschieben zu lassen. „Unwahrscheinlich, dass es im künftigen Milan Platz für mich geben wird“, zitiert der Kicker die Milan-Legende. Der fünfmalige Champions-League-Sieger sei schwer enttäuscht von Geschäftsführer Ivan Gazidis, der ohne Maldinis Wissen mit Rangnick gesprochen hatte, heißt es in dem Bericht.

Zlatan Ibrahimovic: „Möchte kein Maskottchen sein”

Und auch der frühere Superstar Zlatan Ibrahimovic sieht für sich keine Zukunft mehr im Trikot der „Rossoneri” und gab indirekt seinen Abschied bekannt. „Schade, dass mich die Tifosi meine letzten Male nicht live erleben konnten. Doch im Klub geschehen Dinge, auf die wir keinen Einfluss haben”, sagte der Schwede (38). „Wenn ich zu Saisonbeginn gekommen wäre, hätten wir wohl den Titel geholt, und so lange ich weiterhin den Unterschied ausmachen kann, möchte ich kein Maskottchen sein”, sagte der Stürmer. Ibrahimovic war im Winter von LA Galaxy zurück nach Mailand gewechselt. Sein Vertrag läuft Ende August aus.

Ob Rangnick, derzeit als Chefberater für die Red-Bull-Klubs zuständig, die Offerte des AC Milan tatsächlich annimmt, ist weiterhin unklar. Der Kicker berichtet, dass der 62-Jährige seit Monaten fleißig Italienisch lerne.