RB Leipzig

Weil er in die Premier League will? RB Leipzigs Youngster Ilaix Moriba wechselt Nationalmannschaft

Von (RBlive/fri) 15.11.2021, 13:00
RB Leipzigs Ilaix Moriba (r.) bei einem seiner wenigen Saison-Einsätze gegen Achraf Hakimi von Paris Saint-Germain. 
RB Leipzigs Ilaix Moriba (r.) bei einem seiner wenigen Saison-Einsätze gegen Achraf Hakimi von Paris Saint-Germain.  imago images/motivio

RB Leipzigs Neuzugang Ilaix Moriba durchlief bislang alle Junioren-Nationalmannschaften Spaniens. Aber ein Spiel für die A-Elf der Furia Roja wird der 18-Jährige wohl nicht absolvieren. Der Grund: Der Mittelfeldspieler entschied sich nun, künftig für sein Geburtsland Guinea aufzulaufen, für das auch Ex-RBler Naby Keita spielt.

RB Leipzig: Moriba hätte auch in die Premier League wechseln können

Der Grund könnte ein möglicher zukünftiger Transfer in die Premier League sein, wie die Bild spekuliert. Seit dem Brexit müssen Profi-Kicker aus dem Ausland im Vereinigten Königreich eine gewisse Punktzahl erfüllen, um eine Arbeitserlaubnis zu erhalten. Die Anzahl der Länderspiele seien ein großer Faktor dabei, heißt es in dem Bericht. Vor seinem Wechsel zu RB Leipzig war Moriba immer wieder im Zusammenhang mit einem Transfer in die Premier League genannt worden.

Bei Spanien hätte Moriba es deutlich schwerer gehabt, nominiert zu werden, als für die Nationalmannschaft Guineas. Und Spielzeit kann der Youngster derzeit auch gebrauchen: RB-Coach Jesse Marsch schickte ihn bislang gerade 49 Minuten aufs Feld. Laut "Ghanasoccernet" könnte Moriba sein Debüt schon beim letzten WM-Qualifikationsspiel gegen Marokko am Dienstag feiern - oder in der Endphase des Afrika-Cups, der vom 9. Januar bis 6. Februar im Kamerun stattfindet.