Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

„Aufstellung, Matchplan, Umsetzung überragend” Das waren die Reaktionen auf das Leipziger 5:0 in Brügge

Erster Sieg in der Champions League: Achim Beielorzer in seiner Rolle als RB-Aushilfs-Cheftrainer in Brügge

Erster Sieg in der Champions League: Achim Beielorzer in seiner Rolle als RB-Aushilfs-Cheftrainer in Brügge

5:0 gegen Brügge gewonnen, mit einer Rumpfelf, der elf Spieler plus Chefcoach abhanden gekommen war, und nun ein echtes Endspiel um Rang drei gegen ein bereits qualifiziertes Manchester City - RB Leipzig erlebte einen selten schönen Abend in Brügge und darf weiter auf ein Überwintern in der Europa League hoffen. Das waren die Reaktionen auf diesen spektakulären Auftritt in Belgien:

Achim Beierlorzer (Interim-Cheftrainer RB Leipzig): "Wenn wir in so einem wichtigem Spiel am Ende mit 5:0 dastehen, dann sind wir überglücklich – über den Verlauf und die Art und Weise, wie wir gespielt haben. Die Mannschaft hat die Situation hervorragend angenommen, die Möglichkeiten in dieser Situation gesehen – da zu sein, als Team alles reinzuschmeißen –, das super umgesetzt. Ein großes Lob für das gesamte Team drumherum. Mit so vielen jungen Spielern, mit denen wir angereist sind – ich kann nur den Hut ziehen. Wenn man so unterwegs war wie wir heute, muss man manchmal nicht so viel über Taktik sprechen. Heute waren Aufstellung, Matchplan und Umsetzung von allen überragend."

Emil Forsberg (Doppeltorschütze RB Leipzig): "Wir haben die Zweikämpfe gewonnen, haben uns voll reingehauen, ich finde, wir haben ein super Spiel gemacht. Ich bin sehr stolz auf uns. Die erste Halbzeit waren wir überragend. Wir haben gemacht, was wir zuvor besprochen hatten. Es war keine leichte Aufgabe für uns, viele waren verletzt oder krank. Aber wir haben gesagt, dass wir für die alle spielen. Für uns und die anderen haben wir heute 5:0 gewonnen."

Kampl: „Wie wir uns gepusht haben, habe ich selten erlebt”

Kevin Kampl (Vize-Kapitän RB Leipzig): "Die letzten zwei Tage waren ja schon etwas turbulent, auch nach der Niederlage gegen Hoffenheim. Aber wir haben uns gesagt, dass so ein schwieriger Moment auch einiges loslösen kann. Wir wollten dem Trainer zu Hause zeigen, dass er sich auf uns verlassen kann. Wir haben in der ersten Hälfte ein Feuerwerk abgebrannt! Wie wir uns gepusht haben, habe ich selten erlebt. Das ist sehr befreiend gerade."

André Silva (Torschütze RB Leipzig): "Der Sieg war mehr als verdient, wir haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir wollten diesen Sieg, das hat uns enorme Kraft gegeben. Ich freue mich sehr, dass ich getroffen habe. Das Tor war sehr schön, in der Champions League zu treffen, fühlt sich immer besonders an." (RBlive/ukr/hen)