Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Aufstellung gegen Frankfurt Sörloth stürmt, Adams zurück im Team

Erneute Chance von Beginn an: Alexander Sörloth.

Erneute Chance von Beginn an: Alexander Sörloth.

RB Leipzig setzt im Spiel bei Eintracht Frankfurt auf Alexander Sörloth im Sturm. Laut Willen der norwegischen Regierung hatte der skandinavische Angreifer nach einem positiven Corona-Test eines Kollegen im norwegischen Nationalteam in häuslicher Quarantäne bleiben sollen. Doch RB hält sich an die Vorgaben des Leipziger Gesundheitsamtes, das Sörloth nach insgesamt vier negativen Tests die Erlaubnis zum Training und Spiel gab.

Auch Tyler Adams ist nach Oberschenkelblessur zurück im Team und wird wohl als Rechtsverteidiger auflaufen. Amadou Haidara bildet wohl als Achter gemeinsam mit den Sechsern Marcel Sabitzer und Kevin Kampl eine Dreierreihe im defensiven Mittelfeld.

Die Liste an Verletzten in der Abwehr ist lang bei RB. Nordi Mukiele und Marcel Halstenberg fallen gegen Frankfurt aus. Lukas Klostermann und Konrad Laimer sind langzeitverletzt und können in diesem Kalenderjahr nicht mehr auflaufen.

Bei der Eintracht läuft der Ex-Leipziger Stefan Ilsanker zum ersten Mal gegen RBL auf.

Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig: Die Aufstellungen

RB Leipzig: Gulacsi – Adams, Konaté, Upamecano, Angeliño – Sabitzer, Haidara, Kampl – Olmo, Nkunku, Sörloth.

Eintracht Frankfurt: 

(RBlive/ukr)