Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

"Fans müssen uns helfen": Funkel verspricht großen Kampf gegen RB

Friedhelm Funkel will RBL mit Düsseldorf einen "großen Kampf" liefern.

Friedhelm Funkel will RBL mit Düsseldorf einen "großen Kampf" liefern.
Copyright: dpa/Marius Becker

Nach dem 0:5-Debakel bei Borussia Dortmund hofft Fortuna Düsseldorf im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten RB Leipzig am Samstag (18.30 Uhr/Sky) auf eine deutliche Leistungssteigerung.

„Wir müssen in Leipzig eine viel bessere Leistung auf den Platz bringen als in der zweiten Halbzeit in Dortmund. Wir werden uns etwas einfallen lassen. Unsere Fans müssen und werden uns helfen, den Leipzigern einen großen Kampf zu liefern“ sagte Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel zwei Tage vor dem Match des Tabellen.-16 der Fußball-Bundesliga gegen die Sachsen.

Mit Lob für den Gegner sparte der Trainer-Routinier nicht. „Leipzig ist für mich ein heißer Kandidat auf die Meisterschaft“, sagte der Fortuna-Coach: „Wir müssen wieder mehr Verantwortung auf dem Feld übernehmen, wacher sein und versuchen, gewisse Dinge schon frühzeitig zu unterbinden.“

Fortuna Düsseldorf gegen RB Leipzig wieder mit Sobottka

Gegen Leipzig kann Funkel wieder auf Defensivspieler Marcel Sobottka zurückgreifen, der das Spiel in Dortmund wegen eines Nasenbeinbruchs verpasst hatte. Der 25-Jährige, der seit Mittwoch wieder mit einer Spezialmaske trainiert, ist nach Angaben von Funkel eine Option. Abwehrchef Kaan Ayhan hatte sich bereits am Mittwoch fit gemeldet.

Thomas Pledl, der nach überstandenem Innenbandanriss im Knie wieder zurück im Training ist, ist dagegen noch keine Alternative. Funkel schloss nicht aus, dass Fortuna im Januar noch einmal nachrüstet. Auch der gesperrte Alfredo Morales fehlt. „Wenn wir jemanden finden, der weiß, wo das Tor steht oder weiß, wie man gut verteidigt, dann werden wir schauen, was möglich ist.“ (sid/dpa)

Das könnte Dich auch interessieren