Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Hoffenheim-Banner als Twitter-Schlager

Hoffenheimer Bannerparade beim Spiel gegen RB Leipzig.

Hoffenheimer Bannerparade beim Spiel gegen RB Leipzig.
Copyright: imago/Werner Schmitt

Am Rande des Bundesligaspiels zwischen der TSG Hoffenheim und RB Leipzig sorgten auch verschiedene Banner für Furore. Vor allem ein paar selbstironische Anspielungen im Heimblock blieben beim Beobachter hängen.

So war dort unter anderem zu lesen: „Den Fußball zerstört nur einer, Hoffe und sonst keiner“, „Nur noch Sandhausen hasst uns wie früher“ und „Grüße an die 4 Sky-Zuschauer“. Mit den Bannern spielte man u.a. auf die Vermutung an, dass man durch RB Leipzig als Klub mit dem meisten Gegenwind in der Bundesliga abgelöst werde.

Angetan hatte es den Twitter-Usern insbesondere ein Banner mit dem Hashtag #Raufasertapete, der dann prompt für diverse Wortspielereien genutzt wurde.

Das könnte Dich auch interessieren