Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Alle fit bei RB Leipzig Forsberg zurück in die Startelf?

Emil Forsberg im Training bei RB Leipzig.

Emil Forsberg im Training bei RB Leipzig.

RB Leipzig erwartet nach zwei Topspielen gegen Borussia Mönchengladbach und Bayern München das krisengebeutelte Werder Bremen in der Red Bull Arena (Samstag, 15. Februar 2020 ab 15.30 Uhr live auf Sky).

Während die Gäste entschieden, sich bereits drei Tage vor Anpfiff der Partie in Leipzig einzuquartieren und bei BSG Chemie Leipzig ein Kurz-Trainingslager zu absolvieren lässt Julian Nagelsmann die komplette Woche unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren.

Keine neuen Verletzten bei RB Leipzig gegen Werder Bremen

Nach RBlive-Informationen geschah das am Mittwoch ohne neue Verletzte. Das Spiel gegen Bayern München haben alle Akteure unbeschadet überstanden, ließ der Verein wissen. Bis auf Willi Orban, Kevin Kampl und Ibrahima Konaté dürften dem RB-Coach also nach aktuellem Stand gegen Werder Bremen erneut ein kompletter Kader zur Verfügung stehen.

Emil Forsberg bekam nur eine Halbzeit in Topspielen gegen Mönchengladbach und Bayern

Gegenüber dem Spiel gegen Mönchengladbach setzte er in München auf eine Dreierkette und brachte mit Angelino und Dani Olmo beide Neuzugänge in der Startelf. Leidtragende waren Nordi Mukiele in der Defensive und Emil Forsberg im offensiven Mittelfeld, der schon gegen die Fohlen nach der ersten Halbzeit für Yussuf Poulsen ausgewechselt worden war.

Seine Frau Shanga hatte anschließend bei Instagram eine Spitze Richtung Nagelsmann verteilt. Schon im Hinspiel in Bremen, das RB trotz halbstündiger Unterzahl nach Gelb-Rot für Konrad Laimer mit 3:0 gewann, hatte der Schwede 90 Minuten auf der Bank verbracht. Womöglich bekommt er am Wochenende wieder eine Chance, zumal Werder Bremen womöglich auf eine Viererkette umstellt, RB also mit wenig Raum in der Offensive umgehen muss.

(RBlive/ukr/msc)

Das könnte Dich auch interessieren